com!-Academy-Banner
Windows und Linux

Multi-Boot vom NAS-Server

von - 03.02.2014
Windows, Ubuntu und viele Live-Systeme lassen sich auch vom NAS booten. Das bedeutet: Ihr PC bräuchte eigentlich gar keine Festplatte mehr. Der Artikel beschreibt die neue Technik.
Windows, Ubuntu und viele Live-Systeme lassen sich auch vom NAS booten. Das bedeutet: Ihr PC bräuchte eigentlich gar keine Festplatte mehr. Der Artikel beschreibt die neue Technik.
Statt wie üblich von der Festplatte, einer CD/DVD oder einem USB-Stick können Sie Ihren PC auch vom NAS booten. Das funktioniert sogar, wenn ein PC gar keine Festplatte hat. Alle Daten des Betriebssystems kommen nämlich über das Netzwerkkabel und werden im RAM abgelegt.
Der Artikel beschreibt, wie Sie Ihren NAS-Server so einrichten, dass er als Netzwerk-Server für Betriebssysteme dient. Als Beispiel-NAS dient eine Synology Diskstation DS213+. Alle nötigen Programme gibt es kostenlos im Internet.
Bilderstrecke
4 Bilder
1. Der PC sucht einen DHCP-Server
2. Der PC sucht einen TFTP-Server
3. Der PC bootet Syslinux vom NAS
4. Das Boot-Menü erscheint auf dem PC

Windows und Linux :

So geht's – Multi-Boot vom NAS

>>

Voraussetzungen

In fünf kurzen Fragen und Antworten beschreiben wir zunächst, was Sie über das Booten vom NAS wissen müssen. Danach lesen Sie, wie Sie Ihren NAS-Server Schritt für Schritt einrichten. Die sieben Abschnitte im Anschluss daran erklären dann, wie Sie Windows PE, Ubuntu und andere Systeme auf Ihrem NAS einrichten.
Verwandte Themen