Internet der Dinge

Im Internet der Dinge tauschen physische Objekte wie Sensoren, Sicherheitskameras, Fahrzeuge oder Produktionsmaschinen über eine Internet-Verbindung untereinander Informationen aus.
Verwandte Themen

Klebeettikett am Koffer
IoT-Lösung für das Gepäck-Management

Mit RFID-Chip gegen den Verlust des Fluggepäcks

Wenn das Gepäck bei der Flugreise nicht ankommt, ist das für Passagiere oft ein Alptraum. Jetzt kommt Abhilfe: Jedes Gepäckstück soll bald auf aller Welt auffindbar sein - dank smarter Technologie. >>

HUD mit Augmented Reality
Wellenleiter-Technologie

Holografisches HUD mit Augmented Reality

In vernetzten Fahrzeugen versorgen Head-up-Displays (HUDs) den Fahrer sicher mit wichtigen Informationen. Continental hat nun ein innovatives HUD mit Augmented Reality (AR) entwickelt. >>

Digitales Gehirn als Symbol für Künstliche Intelligenz
Trendforscher Matthias Horx

Künstliche Intelligenz wird überschätzt

In der digitalen Welt, im Umgang der Gesellschaft mit Öko-Fragen und in der Politik hat Zukunftsforscher Matthias Horx Trends entdeckt. Sie werden seiner Einschätzung nach die Menschen im neuen Jahr und noch darüber hinaus beschäftigen. >>

Telekom-Schild an Hauswand
5G-Frequenzvergabe

Telekom wehrt sich gegen Roaming-Pflicht

Wer kennt das nicht: Auf der Fahrt im Auto ist plötzlich das Netz weg - und das Telefonat unterbrochen. Also fordern Politiker, dass man mancherorts dann kostenlos ein anderes Netz nutzen soll. Doch gegen das sogenannte lokale Roaming gibt es scharfe Widerstände. >>

PC mit Tastatur
Marktübersicht

Thin Clients als smarte PCs für die Cloud-Ära

Der vielseitige Markt für Thin Clients bringt innovative Produkte hervor. Die Migration auf Thin Clients in Kombination mit Hybrid- oder Multi-Cloud-Umgebungen kann zu erheblichen Kosteneinsparungen führen. >>

Frau vor virtuellem Display
Vorwiegend Männer

Frauenanteil in KI-Berufen immer noch sehr gering

Der Frauenanteil in technischen Berufen ist gering. Da macht die Künstliche Intelligenz keine Ausnahme. Doch die Branche will das ändern - und ein Vorurteil aus den Köpfen bekommen. >>

Autonomes Fahren
Nach tödlichem Unfall

Uber-Roboterwagen rollen wieder

Neun Monate nach dem tödlichen Unfall in Arizona nimmt der Fahrdienst-Vermittler Uber die Tests mit seinen automatisierten Roboterwagen wieder auf. >>

Mobilfunkantenne von Telefónica
Berlin

Nokia und Telefónica starten 5G-Innovationscluster

Der "Early 5G Innovation Cluster" in Berlin-Friedrichshain von Nokia und Telefónica ermöglicht die Entwicklung und Erprobung neuer 5G-Dienste. >>

5G
Einsatz von 5G bis 2020 geplant

5G-Ausbau geht vielen Unternehmen zu langsam

Vielen Unternehmen geht der Ausbau der 5G-Netze nicht schnell genug. Rund 66 Prozent wollen die neue Netzwerktechnologie bereits ab 2020 einsetzen. Der Fokus der Telekommunikationsanbieter liegt derzeit allerdings eher beim Breitbandausbau. >>

Euro-Symbol auf Mikroelektronik-Hintergrund
Mit bis zu 820 Millionen Euro

EU-Kommission erlaubt Förderung für Mikroelektronik

Deutschland darf die Entwicklung von Mikroelektronik mit bis zu 820 Millionen Euro fördern. Den entsprechenden Antrag hatte die Bundesregierung zusammen mit Italien, Frankreich und Großbritannien bei der EU-Kommission Ende November eingereicht. >>