Internet der Dinge

Im Internet der Dinge tauschen physische Objekte wie Sensoren, Sicherheitskameras, Fahrzeuge oder Produktionsmaschinen über eine Internet-Verbindung untereinander Informationen aus.
Verwandte Themen

Denkender Roboter
Industrieroboter

Volkswirtschaften brauchen Robotik-Know-how

Bis 2022 werden weltweit voraussichtlich etwa vier Millionen Industrieroboter in den Fabriken im Einsatz sein. Aus- und Weiterbildungen sollen für das nötige Know-how bei den Mitarbeitern sorgen. >>

SimpLIFIER
Low-Code-Plattform Simplifier 5.5

Business- und IoT-Apps ohne Vorkenntnisse erstellen

Durch besonders benutzerfreundliche Vorlagen und einfach zu bedienende Werkzeuge können mit der der Low-Code-Plattform Simplifier 5.5 auch Anwender ohne Programmierkenntnisse Geschäftsapplikationen erstellen. >>

5G
Mobilfunk

Neue Business-Chancen durch 5G

Nach langen Jahren der Vorbereitungen nimmt der neue Mobilfunkstandard allmählich Fahrt auf. Durch die hohe Geschwindigkeit von 5G ergeben sich völlig neue Business-Möglichkeiten. >>

eSIM
Integrierte SIM

Der schleichende Siegeszug der eSIM

Jedes mobile Endgerät benötigt für den Netzwerkzugriff eine SIM-Karte - noch. Die Alternative heißt eSIM. Zahlreiche neue Nutzerszenarien könnten für den Durchbruch sorgen. >>

IoT
Internet of Things

Telekom erweitert Netzangebot um LTE-M

Geringe Latenzzeiten, ein niedriger Energieverbrauch sowie eine hohe Verfügbarkeit in Innenräumen: Das verspricht die Deutsche Telekom mit dem neuen IoT-Standard LTE-M. >>

Smart Meter bei Telefónica
Mobilfunknetz

Smart Metering: Telefónica will Energie sparen

Mit der digitalen Erfassung des Stromverbrauchs aller 27.000 Mobilfunkstandorte möchte Telefónica künftig Geld und CO2 sparen - und auch IoT-Kompetenz unter Beweis stellen >>

Smarte Küche
Möglicher Datenmissbrauch

Wettbewerbshüter untersuchen Markt für intelligente Haushaltsgeräte

Weil der Einsatz smarter Geräte dem Missbrauch von Daten Tür und Tor öffnet, starten die Wettbewerbshüter der EU-Kommission eine Marktuntersuchung. Es gebe Anhaltspunkte dafür, dass bestimmte Unternehmenspraktiken zu strukturellen Wettbewerbsverzerrungen führen könnten. >>

Studie

92 Prozent der Interaktionen mit Chatbots beinhalten Schimpfwörter

Im Kontakt mit Chatbots gehören die Deutschen zu den unfreundlichsten Kunden: Sind sie mit den Antworten unzufrieden, beleidigen sie diese laut Freshworks-Umfrage häufig. Beliebt sind die neuen Kommunikationskanäle allerdings bei Fragen, die den Kunden peinlich sind. >>

Postbank Digitalstudie 2020

Digitale Sprachassistenten auf dem Vormarsch

Digitale Sprachassistenten erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. 45 Prozent der Deutschen nutzen diese, im vergangenen Jahr waren es erst 32 Prozent. >>

Unternehmenskultur
Digitale Transformation

Darum ist Unternehmenskultur wichtiger als Technologie

Die Corona-Krise hat der Digitalisierung einen deutlichen Schub verpasst. Jim Heppelmann beschreibt verschiedene Hürden und Chancen der digitalen Transformation in der Fertigung. >>