com!-Academy-Banner

Windows 7 reparieren

Windows 7 Systemstartreparatur

von - 28.07.2011
Die Systemstartreparatur überprüft die Boot-Dateien und repariert sie automatisch.
Wenn Windows 7 nicht mehr ordnungsgemäß bootet, erhalten Sie meist wenig aussagekräftige Fehlermeldungen wie „The Windows Boot Configuration Data file does not contain a valid OS entry.“ Hier hilft in den meisten Fällen die Systemstartreparatur weiter. Das Tool analysiert die Boot-Dateien von Windows und behebt Fehler ohne Ihr Zutun.
Systemstartreparatur: Dieses Windows-Tool analysiert
die Boot-Dateien von Windows 7 und repariert
sie bei Bedarf (Bild 5).
Systemstartreparatur: Dieses Windows-Tool analysiert die Boot-Dateien von Windows 7 und repariert sie bei Bedarf
(Quelle: com! professional / Screenshot )
So geht’s: Booten Sie den Rechner mit der Windows Recovery Environment über die Taste [F8] oder mit der Windows-DVD.
Klicken Sie im Fenster „Wählen Sie ein Wiederherstellungstool aus“ auf „Systemstartreparatur“. Es startet ein Assistent, der den Windows-Start automatisch repariert. Damit lassen sich die meisten Probleme lösen. Ein Klick auf „Klicken Sie hier, um Diagnose- und Reparaturdetails anzuzeigen“ öffnet ein Fenster, das Ihnen anzeigt, welche Probleme gefunden und behoben wurden.
Wenn Windows danach noch immer nicht booten will, reparieren Sie die Boot-Dateien von Hand. Wie das geht, lesen Sie im nächsten Abschnitt.
Verwandte Themen