com!-Academy-Banner
Wearables & Messgeräte

Smartphone-Zubehör für den Kopfhörerausgang

von - 26.08.2014
Kennen Sie das Jawbone Up? Der kleine Schrittzähler überträgt seine Daten über die Kopfhöreranschluss aufs Smartphone. An der Audiobuchse des Handys lassen sich aber auch andere Geräte betreiben.
Foto: iPin / Conary Enterprise
Das Fitness-Armband Jawbone Up überträgt seine Daten über den Kopfhöreranschluss aufs Smartphone. An der Audiobuchse des Handys lassen sich aber auch Laserpointer und andere Geräte betreiben.
Jawbone Up: Der akurate Schrittzähler nutzt die Kopfhörerbuchse, um seine Daten auf das Smartphone zu übertragen.
Jawbone Up: Der akurate Schrittzähler nutzt die Kopfhörerbuchse, um seine Daten auf das Smartphone zu übertragen.
Der Activity Tracker Jawbone Up zählt die Schritte seines Trägers und analysiert dessen Schlaf. Wer das Gerät erstmals in Betrieb nimmt, der dürfte sich allerdings die Augen reiben, denn das Gerät verbindet sich nicht etwa per WLAN oder Bluetooth mit dem Smartphone, sondern wird einfach mit dem integrierten 3,5-mm-Klinkenstecker an den Kopfhörereingang des Smartphones angeschlossen – darüber werden dann alle Daten übertragen.
Die Technik des Fitness-Amrbands kommt inzwischen auch bei vielen anderen Geräten zum Einsatz. Am Audio-Ausgang von Apples iPhone sowie an vielen Android-Smartphones lassen sich beispielsweise Laserpointer, Blitzgeräte, Wetterstationen und zahlreiche Messgeräte betreiben - und das sogar oft ohne zusätzliche Stromversorgung. com! stellt Ihnen die interessantesten Zubehör-Lösungen für den Kopfhörerausgang näher vor.

Mini-Laserpointer für Smartphones

iPin: Der kleine Laserpointer für Apples iPhone und die Galaxy Smartphones von Samsung wird fast komplett im Audioausgang versenkt und versorgt sich darüber auch mit Strom.
iPin: Der kleine Laserpointer für Apples iPhone und die Galaxy Smartphones von Samsung wird fast komplett im Audioausgang versenkt und versorgt sich darüber auch mit Strom.
Vom Aussehen her erinnert der iPin Lazer an den programmierbaren Smartphone-Knopf Pressy und seine chinesischen Clones. Der iPin ist mit einem Gewicht von nur einem Gramm und einer Länge von 1,6 Zentimetern allerdings der weltkleinste Laserpointer.
Das Präsentations-Tool eignet sich für Apples iPhones und die Galaxy Smartphones von Samsung. Der iPin besitzt keine Stromquelle. Stattdessen nutzt er das Energy-Harvesting-Verfahren, um sich über die Kopfhörerbuchse des Smartphones mit Strom zu versorgen. Ein- und Ausschalten lässt sich der Laserpointer über einen integrierten Schalter und in Verbindung mit der dazugehörenden App lassen sich auch Präsentationen per WLAN fernsteuern.
Ein ähnliches Produkt gibt es von der HMB TEC GmbH in Friedrichsdorf. Der iLaser Pointer für das iPhone 5 mit einer durchschnittlichen Stromaufnahme von 10mA hat allerdings die Größe eines 3,5-mm-Klinkensteckers.
Verwandte Themen