Frank Kemper

Frank Kemper

Frank Kemper stieß 2001 zum Team und leitete von 2013 bis 2020 die Print-Ausgabe von INTERNET WORLD BUSINESS. Der Absolvent der Deutschen Journalistenschule in München blickt auf über 30 Jahre Redaktionserfahrung zurück und ist nahezu ebenso lang online.

Neue Artikel des Autors


Twitter
Twitter Shops

Twitter startet Beta-Phase mit neuem Shopping-Format

Vorerst auf ausgewählte Anbieter aus den USA beschränkt ist ein neues Format, mit dem sich der Kurznachrichtendienst Twitter stärker dem E-Commerce öffnen will. In Twitter Shops können Onlinehändler bis zu 50 Produkte präsentieren.>>

Business Networks
Business Networks

Für wen sich eine Premium-Mitgliedschaft bei LinkedIn oder Xing lohnt

Business-Netzwerke bieten eine kostenlose Basis-Mitgliedschaft und einen kostenpflichtigen Premium-Account an. Welche Option sich für wen lohnt, hat eine Studie von drei Hochschulen aus Deutschland und Frankreich untersucht. Das Resultat: Zahlen allein reicht nicht. >>

Untermeitingen
Glosse

Warum Untermeitingen der Nabel der Welt ist

Mit einer Flut von rätselhaften Anzeigen treiben Websites die Nutzer langsam, aber sicher in den Wahnsinn. Warum deren Betreiber das zulassen, bleibt rätselhaft.>>

Podcast
Neue Media-Analyse

Wann ist ein Podcast erfolgreich?

Die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (agma) legt ihre erste Nutzungsdaten-Analyse über Podcasts vor. Aus den Daten lässt sich ablesen, was einen erfolgreichen von einem weniger erfolgreichen Podcast unterscheidet – und mit welchen Themen man Hörer gewinnt.>>

Klarna
Payment Provider

Klarna kündigt Änderungen beim Abbezahlen von Krediten an

Der Zahlungsdienstleister Klarna will mit mehreren Änderungen bei den Bezahloptionen für offene Rechnungen sein Angebot kundenfreundlicher gestalten. Dabei stellt das schwedische Unternehmen besonders den Verbraucherschutz in den Vordergrund.>>

Wish-Shopping
China Commerce

Shopping-Plattform Wish meldet Umsatzeinbruch um 64 Prozent

Desaströse Zahlen meldet die Shopping-Plattform Wish für das 4. Quartal 2021: Der Unternehmensumsatz ist gegenüber dem Vorjahreszeitraum um fast zwei Drittel zurückgegangen, der Marktplatzumsatz gar um 72 Prozent. Jetzt will sich Wish aus 79 Ländern zurückziehen.>>

Google Ads
Auch Ikea und Co. ziehen Reißleine

Google beendet Werbegeschäft in Russland

Seit dem Beginn des Krieges gegen die Ukraine überdenken immer mehr Händler und andere Player der Digitalwirtschaft ihre Geschäfte mit und in Russland. Jetzt hat Google mitgeteilt, dass der Konzern bis auf Weiteres keine Werbeanzeigen in Russland mehr ausspielen wird. >>

Amazon-Lager in Oelde
Fulfillment by Amazon

Amazon drängt Händler zur optimalen Ausnutzung von Lagerflächen

Die Preise für Logistikflächen sind seit Beginn der Corona-Pandemie förmlich explodiert. Nach Medienberichten ist Amazon daran nicht ganz unschuldig - und hat jetzt in den USA ein Modell gestartet, um Händler zum effizienten Umgang mit Lagerplatz anzuhalten. >>

ODR
Streitbeilegung

Warum der ODR-Link im Impressum so wichtig ist

Wenn es bei einem Online-Geschäft einmal irgendwo hakt, fühlen sich Verbraucher häufig mit ihren Problemen allein gelassen. Die EU stärkt deshalb die Positionen von Streitbeilegungsplattformen. Bei ihrer Nutzung sollten Händler ihre Kunden nicht behindern. >>

Afterbuy-Partner
Multichannel

Afterbuy jetzt auch mit Schnittstelle für WooCommerce

Das Ökosystem rund um die Multichannel-Software Afterbuy bekommt Zuwachs. Die Agenturen Commerceparts und J&J Ideenschmiede haben neue Shopsystem- und Marktplatzanbindungen für Afterbuy programmiert - zum Beispiel eine Integration in das WordPress-Plugin WooCommerce.>>