com!-Academy-Banner
HDMI-Stick

Die 10 besten Apps für den Google Chromecast

von - 20.03.2014
Seit wenigen Tagen ist Google Chromecast auch in Deutschland verfügbar. Rund um den günstigen HDMI-Stick gibt es eine ganze Reihe praktischer Apps. com! zeigt, welche Sie unbedingt testen sollten.
Seit wenigen Tagen ist Google Chromecast auch in Deutschland verfügbar. Rund um den günstigen HDMI-Stick gibt es eine ganze Reihe praktischer Apps. com! zeigt, welche Sie unbedingt testen sollten.
Google-Fans mussten hierzulande lange warten, doch nun ist der Chromecast Streaming-Stick für gerade einmal 35 Euro endlich auch in Deutschland verfügbar. Google brachte den Stick, der jeden Fernseher mit HDMI-Anschluss (High Definition Multimedia Interface) zum Smart-TV macht, in den USA bereits im vergangenen Jahr auf den Markt.
com! stellt Ihnen in einer Bilderstrecke die 10 besten Android-Apps für den neuen HDMI-Stick vor. Zu jeder Anwendung finden Sie in der Bildunterschrift einen Link, der Sie direkt zum Download der jeweiligen App führt.
Bilderstrecke
10 Bilder
CheapCast - Alle, die noch keinen Chromecast-Stick besitzen, sollten sich zunächst einmal CheapCast ansehen, denn mit dieser App wird das Smartphone zum Chromecast. Sie benötigen dazu lediglich ein MHL-fähiges Android-Smartphone sowie ein MHL-Kabel.
BubbleUPnP (Chromecast/DLNA) - BubbleUPnP streamt Medieninhalte von einem Android-Smartphone oder -Tablet, aus dem lokalen Netzwerk oder von verschiedenen Cloud-Speichern auf den Chromecast-Stick.
MediaThek Cast - Diese werbe- und kostenfreie App streamt Videos der TV-Sender ARD, ZDF, 3SAT und ARTE in hoher Qualität auf den Chromecast-Stick und sorgt so für eine scharfe Wiedergabe auf dem Fernseher.
DS video - Diese App bietet Ihnen die Möglichkeit, Filme aus der Video-Station-Bibliothek eines Synology NAS an einen Chromecast-Stick zu übergeben.

HDMI-Stick :

Die 10 besten Apps für Google Chromecast

>>
Beim Chromecast Streaming-Stick erfolgt die Verbindung zum Smartphone oder Tablet per WLAN. Dabei unterstützt Chromecast nicht nur mobile Geräte mit Android ab Version 2.3 sondern auch Apple iPhones und iPads mit iOS ab Version 6.0.
Der Anschluss am Fernseher erfolgt über eine HDMI-Verbindung und für die Stromversorgung des Chromecast nutzen Sie einen USB-Port des TV-Geräts. Alternativ lässt sich der Chromecast auch über einen  USB-Hub mit externem Netzteil mit Strom versorgen.
Die Wiedergabe am Fernseher erfolgt per Smartphone mit Apps wie Youtube, Google Play TV und Red Bull TV. Als Quelle lassen sich aber auch Windows- und Mac-Rechner mit installiertem Chrome-Browser nutzen. Dann zeigt Chromecast beispielsweise den Inhalt des Browserfensters auf dem Fernseher.
Verwandte Themen