com!-Academy-Banner

Sichere Datenräume in der Cloud

DataroomX Multi

von - 09.05.2018
Der in Deutschland beheimatete Anbieter DataroomX wirbt damit, dass seine Produkte besonders geeignet sind für Unternehmens- und Immobilientransaktionen, Mergers-&-Acquisitions-Projekte (M&A), Due-Diligence-Prüfungen (DD), Portfolioverwaltung oder Dokumentenaustausch unter Berufsgeheimnisträgern. Nutzer haben die Wahl zwischen den Buchungsmodellen Single, Multi und Profi. Interessant ist dabei das Preiskonzept, da es zum Teil auf Festpreise setzt. So kostet zum Beispiel das Profi-Paket monatlich 1.800 Euro, wobei alle Lizenzen, die Anzahl der Datenräume, der Speicher und der Traffic unlimitiert sind. Selbst eine individuelle Domain ist mit im Paket.
Die Verwaltung erfolgt ausschließlich auf den Servern von DataroomX. Es handelt sich somit um ein reines Cloud-Angebot ohne die Möglichkeit, eigene Server zu nutzen. Die Verwaltung der Datenräume und der Benutzer sowie alle weiteren Einstellungen managt ein Administrator über eine gesonderte Weboberfläche. Nutzer lassen sich dann in einen eigens gebrandeten Datenraum einladen. Dessen Oberfläche zeigt nur die vorhandenen Dateien und Verzeichnisse eines Raums an, aber keine Verwaltungsfunktionen. Je nach Rechten darf ein Nutzer die Daten lesen und herunterladen, nur lesen oder selektiert lesen oder herunterladen. Ein Projektleiter kann keine anderen Nutzer über die Oberfläche einladen. Dies geschieht über den Verwaltungs-Account.
Die Daten lassen sich per ZIP-Datei inklusive Ordnerstruktur in neue Räume übertragen. Jeder Nutzer kann später an jede Datei Notizen anheften, die auch nur er sieht. Das Frage-und-Antwort-Modul (Q&A) ist nicht zentralisiert, sondern wird zu jeder einzelnen Datei gewählt. Hat ein Nutzer Nur-lesen-Status, so kann er außer PDFs keine Dateien öffnen. Der aktuelle Datei-Viewer kann nur PDF-Dateien mit einem Wasserzeichen versehen und anzeigen. Wirklich sinnvoll arbeiten lässt sich dann nur mit den Rechten Lesen und Downloaden, oder man muss sich auf PDF-Dateien beschränken.
Derzeit gibt es für die Daten noch keine Versionierung. Data­roomX will diese Funktion ab dem dritten Quartal dieses Jahres anbieten. Alle Veränderungen der Daten und weiteren Aktionen zeichnet automatisch das Protokoll auf, das als revisionssicher gilt.
Die Unternehmensdaten liegen mit 256-Bit-AES verschlüsselt bei DataroomX. Der Zugriff erfolgt per SSL und TLS, zusätzlich lässt sich dafür eine Zweifaktor-Authentifizierung per SMS nutzen. Weiterhin ist es möglich, den Zugriff nur für
einen definierten IP-Bereich zuzulassen. Nach Projektabschluss liefert der Anbieter auf Wunsch den Inhalt des Projekts auf einer notariell versiegelten DVD.
Einsatz­gebiete sind Agenturen mit diversen Kunden, Entwicklungsprojekte und der sichere Datentausch aus dem Unternehmen heraus.
Verwandte Themen