com!-Academy-Banner

Bessere Collaboration per Videokonferenz

Präsentatorwechsel

von - 03.09.2019
Benq InstaShow WDC10C: Benq liefert mit dem InstaShow WDC10C eine drahtlose Präsentationslösung, die sich durch eine leichte Inbetriebnahme und hohen Bedienkomfort auszeichnen soll. Das InstaShow-System, Kostenpunkt 1300 Euro, besteht aus zwei Komponenten: einmal dem Host beziehungsweise Empfänger, der an den HDMI-Eingang eines Präsentations-Wiedergabegeräts angeschlossen wird, zum Beispiel eines Projektors oder Monitors. Die zweite Komponente ist ein kleiner Sender, den Meeting-Teilnehmer an den USB-C-Port ihres Endgeräts stecken.
Benq
Benq InstaShow WDC10C: Bei dem drahtlosen Präsentationssystem wechselt die Rolle des Vortragenden buchstäblich auf Knopfdruck.
(Quelle: Benq)
Da InstaShow keine Treiber oder andere Software benötigt, ist das System sofort einsatzbereit. User müssten lediglich für 5 Sekunden die Pairing-Taste des Senders drücken, um diesen mit dem Empfänger zu koppeln, was bis zu einer Entfernung von 15 Metern gelingen soll. Anschließend steht eine WLAN-802.11ac-Verbindung. Drücken User nun ein weiteres Mal auf die Sender-Taste, wird der Bildschirminhalt ihres mobilen Endgeräts auf das Ausgabegerät des Konferenzraums gespiegelt. Spontane Wechsel des Vortragenden sind jederzeit möglich.
Will ein anderer Meeting-Teilnehmer übernehmen, drückt er einfach auf seinen Sende-Knopf. Zwei davon sind im Lieferumfang enthalten. Maximal 16 Sender lassen sich gleichzeitig mit dem Empfänger verbinden.
Mittels EDID gleicht InstaShow die Anzeige des Ausgabegeräts mit dem Quellgerät ab und verhindert damit eine unscharfe und verzerrte Darstellung. Das System erreicht eine Übertragungsrate von bis zu 300 MBit/s – genug Bandbreite, um 1080p-Inhalte mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde auszugeben. Benq verspricht zudem eine niedrige Latenzzeit von 100 ms für eine flüssige Darstellung von Mausbewegungen und Animationen.
Seine Hardware-Kodierung und -Dekodierung soll InstaShow vor Manipulationsversuchen, Viren und Malware schützen. Die WLAN-802.11ac-Verbindung ist mit WPA2 und AES 128 Bit verschlüsselt, was es Teilnehmern erlaubt, vertrauliche Informationen zu präsentieren, ohne dabei bestimmte Sicherheitsrichtlinien zu verletzen. DRM-geschützte Inhalte kann InstaShow ebenfalls abspielen.
Verwandte Themen