com!-Academy-Banner

5 wichtige Tools für SSD-Platten

SSD Tweaker: SSD optimieren

von - 27.04.2012
So geht’s: SSD Tweaker
Übers gesamte Windows verstreute und teilweise mühsam vorzunehmende System- 
einstellungen fasst das kostenlose SSD Tweaker zusammen und schaltet sie auf Knopfdruck ein oder aus (Bild 13).
So geht's: Übers gesamte Windows verstreute und teilweise mühsam vorzunehmende Systemeinstellungen fasst das kostenlose SSD Tweaker zusammen
Optimieren mit nur einem Knopfdruck — SSD Tweaker stellt die wichtigsten Systemparameter automatisch ein. Windows-Versionen vor Windows 7 sind noch nicht auf die Verwendung von SSDs eingestellt, und selbst ein 7-System ist nicht unbedingt SSD-freundlich konfiguriert, wenn es nicht frisch auf der SSD installiert wird. Das kostenlose SSD Tweaker verspricht, die nötigen Einstellungen im Handumdrehen zu optimieren.

Funktionen

Im Register „Standard Tweaks“ des Programmfensters finden Sie alle wichtigen, für den SSD-Einsatz relevanten Systemfunktionen versammelt. Für Ihr System nicht zutreffende Funktionen werden in hellem Grau dargestellt und sind unzugänglich. Halten Sie den Mauszeiger über eine Option, um rechts unter dem Titel „Weitere Infos“ eine kurze Zusammenfassung anzeigen zu lassen. Im unteren rechten Bereich finden Sie ein Dropdown-Menü, mit dem Sie die Spracheinstellung auf Deutsch umstellen. Allerdings ist die Übersetzung nicht vollständig und auch nicht immer ganz verständlich.
Um eine Option nach der Beschreibung zu deaktivieren oder zu aktivieren, setzen Sie das entsprechende Häkchen davor oder entfernen es. Die Wirkung setzt nach einem Neustart des Systems ein. 

Auto-Tweak

Änderungen rückgängig machen: Die Standardeinstellungen lassen sich bei Bedarf mit einem Befehl wiederherstellen (Bild 14).
Änderungen rückgängig machen: Die Standardeinstellungen lassen sich bei Bedarf mit einem Befehl wiederherstellen
Wollen Sie alle Einstellungen auf die empfohlenen Werte setzen, ohne sich lange mit der Funktion einzelner Befehle zu befassen, dann bietet das Tool eine besonders bequeme Herangehensweise: Klicken Sie einfach auf den großen Button „Automatische Optimierung“ links unten. Damit werden alle nötigen Änderungen automatisch in einem Durchgang vorgenommen. Booten Sie den PC anschließend neu, damit die Änderungen wirksam werden.
Sollten Sie danach feststellen, dass die neuen Einstellungen keine Verbesserung oder gar eine Verschlechterung der Performance bewirken, so ist auch nichts verloren. Öffnen Sie in SSD Tweaker das Menü „File“ und klicken Sie auf „Standardeinstellungen wiederherstellen“. Damit werden alle geänderten Parameter wieder auf die ursprüngliche Einstellung zurückgesetzt und sind nach dem nächsten Systemstart wiederhergestellt.
Verwandte Themen