com!-Academy-Banner

5 wichtige Tools für SSD-Platten

Jdisk Report: Speicherbelegung ermitteln

von - 27.04.2012
So geht’s: Jdisk Report 
Das kostenlose Java-Applet Jdisk Report entlarvt die Speicherfresser auf dem Laufwerk und liefert unterstützende Hinweise für die Entscheidung, was gelöscht werden soll (Bild 5).
So geht’s: Das kostenlose Java-Applet Jdisk Report entlarvt die Speicherfresser auf dem Laufwerk
Das Java-Applet analysiert Ihre Laufwerke und zeigt Ihnen, wo Speicherfresser stecken. Beim Start fordert das kostenlose Jdisk Report Sie zunächst auf, ein Laufwerk für den Scan auszusuchen oder eine zuvor gespeicherte Übersicht zu laden. Es folgt die Analyse, dann öffnet sich ein zweigeteiltes Fenster, das an den Windows-Explorer erinnert. Links ist die Baumstruktur des Laufwerks zu sehen, rechts erfolgt die grafische Auswertung.
In beiden Fenstern navigieren Sie per Klick zwischen den Unterverzeichnissen. Außerdem öffnet ein Rechtsklick in beiden Fenstern ein Kontextmenü, mit dem Sie etwa den Windows-Explorer an der gewählten Stelle öffnen oder in der Darstellung einen Schritt zurückspringen.

Zweckgerichtete Darstellung

Nach dem Start zeigt die grafische Auswertung zunächst ein Tortendiagramm des gewählten Laufwerks an. Über kleine Schaltflächen am unteren Rand lässt sich die Darstellung auf Balken, eine Dateiliste, Textdarstellung oder eine Verteilungsgrafik umstellen.
Individuelle Auswertung: Die Darstellung der Diagramme, etwa die Anzahl der Balken oder die Farbe, passen Sie in den „Options“ an (Bild 6).
Individuelle Auswertung: Die Darstellung der Diagramme, etwa die Anzahl der Balken oder die Farbe, passen Sie in den „Options“ an

Individuelle Ansicht

Über das Menü „File, Options“ passen Sie das Aussehen des Applets an Ihren persönlichen Geschmack an. Der Reiter „Charting“ erlaubt einige Änderungen an der Darstellung der Diagramme , über „Command“ lässt sich das Kontextmenü erweitern, und „Filter“ bietet die Möglichkeit, bestimmte Verzeichnisse vom Scan auszunehmen.
Verwandte Themen