com!-Academy-Banner

Kostenlose Rad- und Wanderkarten für Android

Schummerung offline nutzen in Locus Map Pro

von - 28.04.2014
Über den Online-Dienst Viewfinderpanoramas.org erhalten Sie kostenlos SRTM-Daten zur Offline-Berechnung der Geländeschummerung.
Über Viewfinderpanoramas.org erhalten Sie kostenlos SRTM-Daten zur Offline-Berechnung der Geländeschummerung.
Die Pro-Version der Android-App Locus Map (7,50 Euro) bietet Ihnen eine weitere Möglichkeit zum Einblenden einer Geländeschummerung. Dabei legen Sie spezielle Dateien mit den Höhendaten eines Gebietes auf dem Smartphone ab und Locus Map Pro berechnet daraus dann die schattierten Flächen. Dieses Verfahren benötigt zwar deutlich mehr CPU-Leistung und Speicherplatz auf dem Smartphone, macht Sie aber unabhängig von einer mobilen Internet-Verbindung.
Locus Map Pro nutzt zur Berechnung der Geländeschummerung SRTM-Daten. Aus diesen Fernerkundungsdaten der Erdoberfläche, die bei der STS-99 Shuttle Radar Topography Mission (SRTM) im Februar 2000 aus dem Weltraum aufgezeichnet wurden, lässt sich ein digitales Geländemodell der Erdoberfläche oder eben eine Geländeschummerung erstellen.
Die „Schattierung“ anhand von SRTM-Daten aktivieren Sie in den „Einstellungen“ unter „Karte - Erweitert“ im Bereich „ERWEITERTE EINSTELLUNGEN“.
Die „Schattierung“ anhand von SRTM-Daten aktivieren Sie in den „Einstellungen“ von Locus Map Pro unter „Karte - Erweitert“ im Bereich „ERWEITERTE EINSTELLUNGEN“.
Die benötigten SRTM-Daten erhalten Sie kostenlos über Viewfinderpanoramas.org. Die Download-Seite dieses Dienstes präsentiert Ihnen eine Weltkarte mit diversen Planquadraten. Sobald Sie den Mauszeiger über eines der eingezeichneten Planquadrate halten, erscheint dessen Bezeichnung. Die für Deutschland relevanten SRTM-Daten finden Sie dabei im Bereich der Planquadrate „N31“ bis „L33“. Ein Mausklick auf ein Planquadrat startet schließlich den Download der gezippten SRTM-Daten für das entsprechende Gebiet.

SRTM-Daten in Locus Map Pro einbinden

Die Geländeschummerung mit SRTM-Daten benötigt zwar mehr CPU-Leistung und Speicherplatz auf dem Smartphone, macht Sie aber unabhängig von einer mobilen Internet-Verbindung.
Die Schummerung mit SRTM-Daten benötigt zwar mehr CPU-Leistung und Speicherplatz auf dem Smartphone, macht Sie aber unabhängig von einer mobilen Internet-Verbindung.
Um die heruntergeladenen SRTM-Daten in Locus Map Pro einzubinden, entpacken Sie zunächst die heruntergeladenen ZIP-Dateien. Alle entpackten Dateien mit der Endung „HGT“ kopieren Sie dann auf die SD-Karte Ihres Android-Smartphones in den Ordner „/Locus/data/srtm“.
Nun müssen Sie die Geländeschummerung mit SRTM-Daten, die in Locus Map „Schattierung“ genannt wird, nur noch aktivieren. Dazu starten Sie Locus Map Pro und tippen dann links oben auf das Menü-Symbol mit den drei Quadraten. Im Hauptmenü der App wählen Sie nun „Einstellungen“ und dann die Option „Karte - Erweitert“. Im Folgedialog scrollen Sie bis zum Bereich „ERWEITERTE EINSTELLUNGEN“ und aktivieren dort die Option „Schattierung“.
Tipp: Sie suchen weitere Praxis-Lösungen für Locus Map? Mit der kostenlosen App BRouter und der Locus-Funktion „Navigieren“ lassen sich Routen in der Stadt oder auf Wanderwegen und Bergpfaden auch direkt am Smartphone berechnen. Wie Sie Ihren Androiden zum Offroad-Navi für Outdoor-Sportler machen, erfahren Sie im Beitrag „Offline-Routing für Rad- und Wandertouren“.
Hinweis: Dieser Artikel wurde aktualisiert und durch weitere Tipps ergänzt. Einige Kommentare zu diesem Beitrag beziehen sich noch auf eine ältere Version dieses Workshops.
Verwandte Themen