com!-Academy-Banner
Zugangsdaten

Passwörter verwalten mit Keepass

von - 18.11.2013
Keepass verwaltet alle Ihre Zugangsdaten und fügt sie per Tastenkürzel in Login-Felder ein. Sie müssen sich nur noch ein einziges Passwort merken – das für Ihre Keepass-Datenbank.
Keepass verwaltet alle Ihre Zugangsdaten und fügt sie per Tastenkürzel in Login-Felder ein. Sie müssen sich nur noch ein einziges Passwort merken – das für Ihre Keepass-Datenbank.
Was haben GMX, Ebay, Facebook, Skype, Paypal und jede Online-Bank gemeinsam? Alle verlangen sie die Eingabe von Zugangsdaten. Weitere Passwörter und Benutzerkennungen sind für den Zugriff auf Heimnetzgeräte wie NAS und Router sowie geschützte Netzwerkfreigaben oder den VPN-Fernzugang ins Firmennetz fällig.

Wozu einen Passwort-Safe?

Ebay, Facebook & Co.: Online-Dienste verlangen die Eingabe von Zugangsdaten, doch die vielen Kennwörter kann sich niemand merken. Keepass verwaltet Ihre Zugangsdaten sicher und komfortabel.
Ebay, Facebook & Co.: Online-Dienste verlangen die Eingabe von Zugangsdaten, doch die vielen Kennwörter kann sich niemand merken. Keepass verwaltet Ihre Zugangsdaten sicher und komfortabel.
(Quelle: Fotolia - momius)
Diese vielen Zugangsdaten kann sich niemand merken. Deshalb tragen viele Anwender ihre Zugangsdatensammlung in einem Notizheft ständig bei sich oder verwenden überall das gleiche Passwort. Viel sicherer und komfortabler ist ein Passwort-Safe wie das Tool Keepass.
Keepass speichert alle Ihre Zugangsdaten in einer verschlüsselten Datei im Format KDBX, also etwa „MeineZugangsdaten.kdbx“. Für den Zugriff darauf müssen Sie sich nur ein einziges Passwort merken. Wenn dieses Hauptpasswort sicher gewählt ist, kann kein Unbefugter Ihre Daten einsehen.

Komfortfunktionen

Keepass bietet noch weitere praktische Funktionen. So lässt sich die Login-Seite eines Webdienstes direkt aus dem Datenbankeintrag heraus aufrufen. Benutzername und Passwort stehen über die Zwischenablage bereit oder lassen sich per Drag and Drop übernehmen.
Die mit Abstand komfortabelste Funktion ist jedoch „Auto-Type“. Dabei fügt das Tool Benutzername und Passwort automatisch in ein Log­in-Fenster ein. Der Clou: Keepass erkennt anhand des geöffneten Login-Fensters, welche Zugangsdaten aus seiner Datenbank zu übernehmen sind – und führt dabei auch Steuerbefehle wie [Tab] oder [Eingabe] aus. Dieses Auto-Login lässt sich für jeden Datenbankeintrag anpassen.
Die KDBX-Datei lässt sich sogar zen­tral auf einem FTP-Server ablegen und dort aktualisieren. So greifen Sie von verschiedenen PCs aus und – sofern Ihr Router so konfiguriert ist – über beliebige Online-Anbindungen immer auf Ihre stets aktuelle Passwortdatenbank zu.

Keepass portabel

Keepass als portable Anwendung läuft ohne Installation und somit auch direkt vom USB-Stick. Bei Bedarf lässt sich das Tool durch einfaches Löschen des Verzeichnisordners schnell und sauber vom System entfernen. Unter XP benötigen Sie für Keepass das .NET Framework.
Verwandte Themen