com!-Academy-Banner

Open Source

Software wird als Open Source bezeichnet, wenn ihr Quelltext öffentlich zugänglich ist. Je nach Lizenzmodell darf Open Source frei kopiert, modifiziert und weiterverbreitet werden.
Verwandte Themen

Github-Logo
Update auf Version 2.4

Github Desktop bekommt Proxy-Unterstützung

Github veröffentlicht seine Desktop-App in Version 2.4. Neu hinzugekommen ist die Unterstützung von Proxy-Anmeldungen sowie die Möglichkeit, Fehler per Pull Request zu melden. Für besonders augenschonendes Arbeiten lässt sich nun zudem ein Dark-Mode aktivieren. >>

CodeVsCovid19
#CodeVsCovid19

Coder sollen Lösungen im Kampf gegen die Corona-Krise liefern

Die Gründer des HackZurich starten einen Online-Hackathon gegen das Coronavirus. Tech-Spezialisten sollen dabei Lösungen zur Bewältigung der Krise entwickeln. >>

LMDE 2 "Debbie
Auf Debian-10-Basis

Linux Mint Debian geht in Version 4 an den Start

Linux Mint Debian 4 kommt mit zahlreichen Neuerungen. Die Basis bildet Debian 10, als Desktop-Umgebung setzen die Entwickler auf Cinnamon 4.4. Neu ist außerdem die Unterstützung von separaten GNU-Sub-Modulen für Btrfs-Setups. >>

Cloud-Conainer
Bare-Metal-Hosts und VMs

AWS startet eigenes Open-Source-OS für Container-Hosting

AWS schickt seine Container-Hosting-Lösung Bottlerocket in eine erste Entwickler-Preview. Das Open-Source-OS verfügt laut Anbieter nur über wesentliche Software-Elemente und einen speziellen Update-Prozess. >>

Thunderbird
Mail-Programm

Thunderbird-Update schließt mehrere Sicherheitslecks

Neben eines Sicherheits-Update, dessen Sicherheitsrisiko Mozilla als "hoch" einstuft, erhält Thunderbird in Version 68.6 zwei Bugfixes und zwei neue Funktionen. >>

Microsoft
Windows Subsystem for Linux 2

Microsoft macht WSL2 ab Version 2004 allgemein verfügbar

Microsoft will die Integration eines Linux-Kernels in Windows bald schon der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen. WSL2 - wie das Projekt heißt - ermöglicht eine ressourcensparende und zugleich performante Verwendung von Linux-Anwendungen. >>

KaiOS Mozilla Partnership
Zusammen mit KaiOS

Mozilla will nun doch an eigenem OS arbeiten

Mozilla kooperiert mit KaiOS Technologies, um die Entwicklung des mobilen Betriebssystems KaiOS weiter voranzutreiben. Eigentlich hatte der Open-Source-Spezialist die Schaffung eines eigenen OS aufgegeben. >>

Firefox
Open-Source-Browser

Mozilla Firefox 74 kommt mit neuem Add-ons-Manager

Firefox 74.0 ist da. Der Open-Source-Browser hat einen neuen Add-ons-Manager bekommen und wird fortan veraltete TLS-Versionen (1.0 und 1.1) nicht mehr unterstützen. Außerdem erhalten die Nutzer wie üblich Sicherheitsfixes und andere Optimierungen. >>

Red Hat
Red-Hat-Studie

Open Source ist auch im Business auf dem Vormarsch

Red Hat veröffentlicht den zweiten jährlichen Bericht zum Status von Enterprise Open Source. Demnach wird quelloffene Software auch im Business-Bereich immer beliebter und wichtiger. >>

Microsoft Edge
Sicherheitslücke gestopft

Microsoft Edge Update stopft Sicherheitslücken

Microsoft bringt mit seinem Update zwei Sicherheitsfixes für seine neuen Edge-Browser. Das Rollout für Teilnehmer des Windows-Insider-Programms im Release-Preview-Ring hat schon begonnen. >>