com!-Academy-Banner
Verbraucherzentrale warnt

Vorsicht vor diesen Phishing-Mails!

von - 20.05.2014
Derzeit kursieren wieder zahlreiche Phishing-Mails, die es auf Ihre Daten abgesehen haben. com! zeigt welche Betrugs-Mails zur Zeit unterwegs sind und wie Sie sich davor schützen.
Foto: Shutterstock - Alexandra Gl
Derzeit kursieren wieder zahlreiche Phishing-Mails, die es auf Ihre Daten abgesehen haben. com! zeigt welche Betrugs-Mails zur Zeit unterwegs sind und wie Sie sich davor schützen.
Es vergeht kaum ein Tag an dem es Phishing-Betrüger nicht probieren: Sie senden Ihnen gefälschte Mails um an Ihre Daten zu kommen. „Phishing“ ist ein Kunstwort aus den englischen Wörtern „Password“ und „Fishing“. Beim Phishing ahmen Angreifer populäre Webseiten oder E-Mails von bekannten Absendern nach, um Anwendern Zugangsdaten und Bankdaten zu entlocken oder Schadsoftware auf dem Rechner zu Empfängers zu installieren.
Bilderstrecke
12 Bilder
Panda Cloud Antivirus 2.3
Avira Internet Security 2014
Microworld eScan Internet Security Suite 14.0
Bullguard Internet Security 14.0

Januar/Februar 2014:

Das sind die besten Virenscanner für Windows

>>
Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen warnt aktuell vor gefälschten Mails der Telefonfirmen Deutsche Telekom und Vodafone, der Bank ING-DiBa sowie des Online-Händlers Amazon:
  • Amazon: Bei Amazon versuchen es die Phishing-Betrüger mit dem altbekannten Trick der SEPA-Umstellung. Die Mails haben den Betreff „Ihre Mitarbeit ist erforderlich – Amazon-SEPA-Umstellung geben“. Der Kunde soll wegen der Bankenumstellung auf SEPA seine Kreditkartenzahlung noch einmal verifizieren.
  • Deutsche Telekom und Vodafone: Die Betreffzeile der Mails lautet „Ihre Rechnung vom 19.05.2014 steht als PDF bereit, 1746368_0000000000_D_22110573_H_29_8501.“. Die Zeichenfolge am Ende unterscheidet sich laut der Verbraucherzentrale von Mail zu Mail. Die Rechnung der Telekom oder von Vodafone stehe als PDF über den beigefügten Link zum Download bereit.
  • ING-DiBa: Die Mails haben meist den Betreff „Lieber ING-DiBa Kunde, Ihre Mithilfe ist gefragt!“. Aus Sicherheitsgründen muss die Telefon-PIN des Kunden geändert werden. Dazu soll der Kunde das angehängte Formular herunterladen – ansonsten werde die Bank dem Kunden 18 Euro berechnen.
Bilderstrecke
14 Bilder
AhnLab V3 Mobile
Avira Free Android Security
ESET Mobile Security
Kaspersky Internet Security

März 2014 :

Das sind die besten Virenscanner für Android

>>
Zudem kursieren derzeit einige Phishing-Varianten, die sich als vermeintliche Rechnungen für diverse Video-on-Demand-Dienste tarnen. Sie haben Schadprogramme im Anhang.
Verwandte Themen