com!-Academy-Banner
Detachable-Ultrabook

Toshiba bringt Macbook-Killer Portégé mit LTE

von - 04.08.2014
Mit dem neuen Detachable Portégé will Toshiba gezielt Business-Kunden ansprechen. Das Gerät will durch seinen Notebook- und Tablet-Charakter dem Liebling Macbook Konkurrenz machen.
Foto: Toshiba
Mit dem neuen Detachable Portégé will Toshiba gezielt Business-Kunden ansprechen. Das Gerät will durch seinen Notebook- und Tablet-Charakter dem Liebling Macbook Konkurrenz machen.
Wer ein zuverlässiges und schickes Business-Notebook für unterwegs sucht, muss nicht zwangsläufig zu Apples Macbooks greifen: Dies dachte sich auch der japanische Hersteller Toshiba und bringt mit dem Portégé Z10t-A-13M ein hochkarätiges Windows-Detachable im 11.6-Zoll Format mit LTE für stolze 2.350 Euro auf den Markt.
Bilderstrecke
4 Bilder
Kompaktes Kombigerät: Das Toshiba Portégé Z10t-A-13M will Ultrabook und Tablet in einem sein. Die Rechenkomponenten sind mit dem 11.6-Zoll-Disply verbaut. Auf Wunsch lässt sich das Tastaturdock entfernen, um das Portégé als Tablet zu nutzen.
Leistungsstark: Um sich vor der oberen Ultrabook-Konkurrenz nicht zu blamieren, setzt Toshiba beim Portégé Z10t-A-13M auf einen Intel-i7-Prozessor, der dank Turbo-Funktion auf bis zu 2.9 GHz taktet. Ihm stehen 8 GByte Arbeitsspeicher zur Seite.
Schneller Speicher: Für Daten stehen beim Portégé Z10t-A-13M insgesamt 256 GByte SSD-Speicher zur Verfügung. Dank zahlreicher Schnittstellen und SD-Kartenleser lässt sich dieser problemlos erweitern.
Auch mobil schnell im Netz: Toshiba verbaut im Portégé Z10t-A-13M zusätzlich ein LTE-Funkmodul, damit auch unterwegs ein schneller Internetzugang bereit steht.

Detachable-Ultrabook:

Toshiba bringt Macbook-Killer Portégé mit LTE

>>
Das 2in1-Gerät will leistungsfähiges Notebook und ebenso potentes Tablet sein. Dafür sind die Rechenkomponenten des Toshibas hinter dem Display verbaut. So lässt sich das Tastaturdock bei Bedarf einfach loslösen wodurch aus dem Ultrabook ein HD-Tablet wird.
Das Display selbst ist ein 11.6-Zoll-Touchscreen mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Für genügend Leistung setzt Toshiba auf einen Intel-i7-Prozessor der vierten Generation, 8 GByte Arbeitsspeicher sowie auf einen SSD-Speicher mit 256 GByte. Zusätzlich integrieren die Japaner ein LTE-Modul für mobiles Internet.

Toshiba Portégé Z10t-A-13M

Display

11,6 Zoll mit 1.920 x 1.080 Pixel

Betriebssystem

Windows 8.1 RAM

Prozessor

Intel Core i7-4610Y vPro mit 1,7 GHz (2,9 GHz Turbo) und Grafikmodul Intel HD Graphics 4200

Arbeitsspeicher

8 GByte

Kamera

3 MP Full HD (Rückseite)

1,0 MP HD (Vorderseite)

Netzwerk

WLAN ac+a/b/g/n, Intel WiD, Bluetooth  4.0, Gigabit Ethernet LAN, LTE (4G), HSPA+, GSM/GPRS/EDGE, 1x USB 3.0, 1x USB 2.0, HDMI- out, Micro HDMI, RGB

Abmessungen

299 mm x 220,5 mm x 16,9 mm (Länge x Breite x Höhe)

Gewicht

1,45 kg

Die übrige Ausstattung umfasst Schnittstellen für USB, Micro HDMI und RGB sowie drahtlos-Module für WLAN-ac und Bluetooth 4.0. Ein SD-Kartenleser gehört ebenso zum Lieferumfang. Das Toshiba Portégé Z10t-A-13M ist ab sofort im Handel erhältlich.
Verwandte Themen