com!-Academy-Banner

Die besten Neuerungen in iOS 9

Bessere Einstellungen in iOS 9

von - 18.09.2015
Suchfunktion: Kaum jemand findet sich in den Einstellungen von iOS zurecht, zu üppig ist die Auswahl. Die neue Suchfunktion am oberen Rand hilft, die richtige Kategorie zu finden.
Suchfunktion in den iOS-9-Einstellungen
Lange überfällig: Die neue Suchfunktion in den Einstellungen von iOS 9.
Bessere Codes: Neben der Touch-ID ist jedes Gerät durch einen 4-stelligen Code geschützt, der in der Einstellung "Touch-ID & Code" definiert wird. Wenn außerdem die Option "Daten löschen" aktiviert ist, löscht sich das Gerät nach zehn Fehleingaben automatisch. Die Chancen für einen Eindringling stehen also 1:10.000. Dieser Code bleibt zwar bestehen, aber wenn er geändert wird, beharrt iOS 9 auf einer sechsstelligen Zahl; das reduziert die Chancen für einen Einbruch auf 1:1.000.000.
Stromsparmodus: Er wird in der Einstellung "Batterie" aktiviert. Sobald die Ladung auf 20 Prozent fällt, schaltet das iOS-Gerät  alle nicht benötigten Dienste ab – zu erkennen am gelben Batterie-Symbol. Auch die Leistung des Hauptprozessors wird stark gedrosselt. Diese Maßnahmen werden automatisch aufgehoben, sobald der Akku zu 80 Prozent geladen ist. In derselben Einstellung wird außerdem verraten, welche Apps am meisten Energie verschlingen.
Inhalte blockieren: Über Erweiterungen von Drittanbietern lassen sich Web-Inhalte in Safari unterdrücken – und zwar nur in Safari. Das läuft in erster Linie auf Werbeblocker hinaus. Allerdings funktionieren diese Erweiterungen nur auf Geräten mit einer 64-Bit-Architektur. Damit sind die folgenden Geräte aus dem Rennen: die iPhones 4S, 5, 5c, das erste iPad mini, die iPads 2 bis 4 sowie der iPod touch.
Verwandte Themen