com!-Academy-Banner
App-Sicherheit

Android erhält einen Malware-Scanner

von - 14.04.2014
Android wird in Zukunft kontinuierlich nach Apps scannen, die Schadsoftware auf das Endgerät schmuggeln wollen, auf dem das mobile Betriebssystem installiert ist.
Android wird in Zukunft kontinuierlich nach Apps scannen, die Schadsoftware auf das Endgerät schmuggeln wollen, auf dem das mobile Betriebssystem installiert ist.
So viel Sicherheit wie im eigenen Zuhause – das verspricht Google den Nutzern seines mobilen Betriebssystems Android. Wie der Internetkonzern auf seinem Blog ankündigte, werde es in Zukunft möglich sein, das System kontinuierlich nach Apps von Drittanbietern zu scannen – so soll das Schmuggeln von Schadware auf das Endgerät unterbunden werden.
Während des Scan-Vorgangs werden die Apps dabei auf die Merkmale bekannter Malware hin untersucht; zudem gleicht Android ihr Verhalten mit bereits gescannten Anwendungen ab, um Abweichungen von der Norm zu entdecken.
Mit der Maßnahme will Google sein Betriebssystem in Sachen Sicherheit noch einmal einen Schritt nach vorne bringen – bislang war es lediglich möglich, Apps während des Installationsprozesses auf ein mögliches Schadverhalten hin zu untersuchen. Der „Verify Apps“ genannte Dienst war im vergangenen Jahr von den Anwendern rund vier Milliarden Mal in Anspruch genommen worden.
Die verbesserte Verify-Apps-Funktionalität steht allen Nutzern zur Verfügung, die über ein Gerät mit installierter Android-Basis ab der Version 2.3 verfügen. Die Verteilung des Updates soll über Google Play Services erfolgen. Den genauen Zeitpunkt gab Google indes noch nicht bekannt.
Verwandte Themen