com!-Academy-Banner
Amazon Braket

AWS bietet Quantencomputing ab sofort as a Service an

von - 03.12.2019
Quantencomputing
Foto: wacomka / shutterstock.com
Amazon Web Services bietet Quantencomputing ab sofort as a Service über die Cloud an. Außerdem neu ist ein Forschungszentrum zum Thema sowie ein Programm zur Kontaktaufnahme zwischen Kunden und Spezialisten.
Amazon Web Services (AWS) bietet mit Amazon Braket seinen Kunden ab sofort Quantencomputing as a Service an. Damit will der Anbieter den Nutzern Experimente mit der Technologie ermöglichen.
Angekündigt wurde der neue Service im Rahmen der re:Invent 2019, die aktuell in Las Vegas stattfindet. AWS Tech-Evangelist Jeff Barr erläutert auf dem AWS News Blog weitere Details zu Amazon Braket:
Demnach handelt es sich um einen vollständig gemanagten Service, der sich vor allem an Wissenschaftler, Forscher und Entwickler richtet. Diese sollen mit Amazon Braket die Möglichkeit erhalten, erste Erfahrungen mit Quantencomputing zu sammeln, ohne sich die bis dato recht kostspielige Hardware selbst anschaffen zu müssen.

Amazon Braket ist mehr als nur Experimentierplattform

AWS plant langfristig, Amazon Braket nicht nur als reine Experimentierplattform zur Verfügung zu stellen, sondern den Kunden damit ausreichend Konw-how über Quantencomputing zu vermitteln. Schlussendlich sollen so reale Use Cases entstehen. Wie Barr in seinem Blogeintrag außerdem schreibt, kommt die verwendete Hardware von D-Wave, IonQ sowie Rigetti, drei Unternehmen, die sich auf die Herstellung von Spezial-Technologien fokussiert haben.
Direkt mit Amazon Braket verbunden sind zwei weitere Ankündigungen des Anbieters. Eines davon trägt den Namen AWS Center für Quantum Computing. Dabei handelt es sich um ein physisch eingerichtetes Labor im California Institute of Technology (Caltech). Quantencomputing-Wissenschaftler und -Ingenieure sollen so ein gemeinsames Forschungslabor bekommen, um die Entwicklung auf dem noch jungen Bereich der Technologie weiter voranzubringen. Damit einher geht ferner das neu geschaffene Amazon Quantum Solutions Lab. Das Projekt soll es AWS-Kunden ermöglichen, mit den Experten des Forschungslabors in Kontakt zu treten.

Junge Technologie mit Potenzial

AWS ist mit seinem neuen Angebot keineswegs ein Vorreiter. Auch Konkurrenten wie beispielsweise IBM oder auch Google bieten ihren Nutzern seit einiger Zeit vergleichbare Services an. Quantencomputing ist ein noch sehr junges Gebiet der Technologie, könnte aber bald schon ein wichtiger Bestandteil für Industrie und Forschung werden. AWS glaubt, dass Quantencomputing zu einem Cloud-only-Angebot werden könnte, da sich die wenigsten Unternehmen die Anschaffung eigener Hardware leisten wollen oder auch können.
Verwandte Themen