Windows-Explorer

Der Windows-Explorer ist der vorinstallierte Datei-Manager in Windows und stellt wichtige Teile der Bedienoberfläche wie die Taskleiste zur Verfügung.
Verwandte Themen

Windows XP, Vista und 7

ZIP-Dateinamen auswählen

Windows hat ein ZIP-Tool. Wenn Sie viele Dateien in ein ZIP-File packen, dann können Sie dem Archiv den Namen einer ausgewählten Datei zuweisen. >>

Ordneransicht in Windows 7 vereinheitlichen
Windows-Explorer

Ordneransicht in Windows 7 vereinheitlichen

Symbolansicht, Listendarstellung oder Inhaltsübersicht — unter Windows 7 ändert der Windows-Explorer die Ansichtseinstellungen scheinbar wahllos bei jedem Ordnerwechsel. So bringen Sie ihn zur Räson. >>

Windows Vista und 7

Zuletzt geöffnete Ordner merken

Der Windows-Explorer merkt sich bis zum nächsten Start von Windows, welche Verzeichnisse Sie geöffnet haben. Die Funktion aktivieren Sie in den Einstellungen des Windows-Explorers. >>

Fünf originelle Wege, um Dateien zu verstecken
Windows

Fünf Wege, um Dateien zu verstecken

Dateien verschlüsseln mit einem Verschlüsselungsprogramm wie Truecrypt kann jeder. Kreative Nutzer wandeln Bilder in Töne um, verschmelzen Dateien oder manipulieren die Dateizuordnungstabelle. >>

Windows-Kontextmenü erweitern
Windows

Windows-Kontextmenü erweitern

In das Kontextmenü von Windows 7 lassen sich beliebige Anwendungen, Webadressen und Dateioperationen integrieren. Das geht per Klick mit einem Tool oder per Hand über die Registry. >>

USB-Geräte und Drucker: Alles vernetzen
Internet

USB-Geräte und Drucker - Alles vernetzen

Schließen Sie Drucker, externe Festplatten und Speichersticks nicht länger am Rechner an, sondern direkt am Router. Dann stehen Ihnen die wichtigsten USB-Endgeräte überall im Heimnetz zur Verfügung. >>

Windows XP

Laufwerkbuchstabe zuerst

Der Windows-Explorer zeigt bei Festplatten, optischen Laufwerken und Netzwerkfreigaben zuerst die Laufwerknamen und dann die Laufwerkbuchstaben an. Ein Registry-Eingriff dreht die Reihenfolge um. >>

Windows XP, Vista und 7

Partitionen umbenennen

Auf vielen Windows-Computern haben die Laufwerke keine eigenen Namen. So weisen Sie jeder Datenträger-Partition eine eindeutige Bezeichnung zu. >>

Windows XP

Optimaler Windows-Explorer

Der Windows-Explorer zeigt nach dem Start einen Verzeichnisbaum mit dem Ordner „Eigene Dateien“. Das ist oft unpraktisch. Legen Sie eine Verknüpfung an, die den Explorer mit allen Laufwerken öffnet. >>

Windows XP

Verzeichnis als virtuelles Laufwerk

Windows XP bietet die Möglichkeit, einem Verzeichnis einen Laufwerkbuchstaben zuzuordnen. So entsteht ein virtuelles Laufwerk, das im Windows-Explorer wie eine Partition erscheint. >>