com!-Academy-Banner
Admin-Stick

Rettungssystem auf dem USB-Stick

von - 29.01.2014
Manche Arbeiten am PC lassen sich besser durchführen, wenn Windows gerade nicht läuft: So machen Sie einen beliebigen USB-Stick bootfähig und installieren darauf das Rettungssystem Parted Magic.
Manche Arbeiten am PC lassen sich besser durchführen, wenn Windows gerade nicht läuft: So machen Sie einen beliebigen USB-Stick bootfähig und installieren darauf das Rettungssystem Parted Magic.
Ein Admin-Stick sollte neben Sofort-Tools obendrein PCs booten können. Sie sind dadurch in der Lage, auch dann auf die Daten eines PCs zuzugreifen, wenn beispielsweise das installierte Betriebssystem nicht mehr bootet.
Admin-Stick in Aktion: Diese Version von Parted Magic läuft vom Admin-Stick. Jeder USB-Stick lässt sich nachträglich bootfähig machen und mit Parted Magic versehen
Admin-Stick in Aktion: Diese Version von Parted Magic läuft vom Admin-Stick. Jeder USB-Stick lässt sich nachträglich bootfähig machen und mit Parted Magic versehen
Die folgende Methode zeigt Ihnen, wie Sie einen beliebigen USB-Stick, zum Beispiel aus dem Artikel „Der Administrator-Stick“ nachträglich bootfähig machen und zusätzlich Parted Magic 2013_06_15 darauf installieren.
Es ist nicht nötig, den USB-Stick vorher zu formatieren – alle Daten auf dem USB-Stick bleiben erhalten.
Die Boot-Option fügen Sie dem USB-Stick in drei Schritten hinzu:
1. Zuerst installieren Sie den Boot-Manager Grub4Dos in den Master Boot Record (MBR) des USB-Sticks, den Sie bootfähig machen möchten.
2. Anschließend kopieren Sie die beiden Startdateien des Boot-Managers Grub4Dos in das Hauptverzeichnis des Sticks und laden auch das ISO-Image von Parted Magic auf den USB-Stick.
3. Zum Schluss erstellen Sie noch das Boot-Menü von Grub4Dos, das die Startparameter für das ISO-Image von Parted Magic enthält.
Verwandte Themen