com!-Academy-Banner

Mensch und KI sind ein Dream-Team

Der Mensch

von - 15.04.2019
Fachliche Beite und fachliche Tiefe der Menschen
Allrounder: Menschen bringen fachliche Breite und fachliche Tiefe mit und übertragen Wissen auf verwandte Bereiche.
(Quelle: adesso)
Im Gegensatz dazu sind Menschen Alleskönner. Gerade in neuen Situationen spielen sie ihre Stärken aus. Denn Menschen bringen von Natur aus die Fähigkeit mit, die Herausforderung fachlicher Breite und Tiefe zu meistern - sogar wenn die Umstände neu sind.
Der Sachbearbeiter in der Kfz-Schadensbearbeitung erkennt die Kerninformationen eines Anwaltsschreibens auf einen Blick und kann die Daten ins IT-System übertragen. Er überträgt sein Fachwissen schnell auf artverwandte Bereiche wie beispielsweise Lebensversicherungen. Als Fußballfan referiert er aber auch über die Ergebnisse der letzten drei Spieltage und die aktuellen Trainerwechsel. Nebenbei weiß er noch, wie das Wetter ist, wie die Hauptstadt von Spanien heißt und wer der erste Mensch auf dem Mond war. Und er erkennt die Katze auf dem Foto. Autofahren und Schachspielen kann er natürlich auch - dazu muss er kein Motorsportheld oder Großmeister sein. Er beherrscht all diese Dinge, die jeder jederzeit parat hat, in einem Maße, das für das tägliche Leben völlig ausreicht.
Menschen liefern in komplexen Situationen gute Ergebnisse. Damit ist nicht zwingend eine komplexe Fachlichkeit gemeint. Auch Prozesse, die aus vielen Einzelschritten bestehen, können herausfordernd sein. In all diesen Situationen bewähren sich Menschen. Sie kommen mit wiederkehrenden Aufgaben klar, arbeiten sich aber schnell in neue Situationen ein und entwickeln Lösungsstrategien. Wenn die Datenlage dünn ist, spielen Bauchgefühl und Intuition ihre Stärken aus.
Menschen sind keine Alleskönner im Sinne des hier genutzten Modells. Aber sie sind gut darin, zwischen Aufgaben zu wechseln, Wissen von einem Bereich in einen anderen, auch völlig fremden, zu übertragen und komplexe Probleme anzugehen.
Verwandte Themen