com!-Academy-Banner
Entwicklung eingestellt

Classic Shell für Windows wird Open Source

von - 04.12.2017
Classic Shell
Foto: Classic Shell
Die Desktop-Erweiterung Classic Shell für Windows wird nicht mehr aktiv weiterentwickelt. Damit die Software trotzdem den Nutzern erhalten bleibt, hat der Entwickler nun den Quellcode als Open Source veröffentlicht.
Classic Shell
Classic Shell: Die Desktop-Erweiterung stattet Windows mit einem klassischen Startmenü aus.
Nach nunmehr acht Jahren sukzessiver Entwicklung werden die Arbeiten an der Desktop-Erweiterung Classic Shell eingestellt. Um das Tool für die Nutzerschaft dennoch zu erhalten, veröffentlicht der Programmierer Ivo Beltchev seine Software jetzt als Open Source auf Sourceforge.
Als Grund für den Entwicklungsstopp nannte Beltchev in einem Blogeintrag den zunehmenden Aufwand für den Support der Software. So erfordern etwa die großen halbjährlichen Windows-Updates stets viele Anpassungen, um die Funktionalität von Classic Shell sicherzustellen. Außerdem entferne sich Windows mit jedem Update immer mehr vom klassischen Win32-Programmiermodell, was die Modifikation des Betriebssystem weiter erschwere.

Klassisches Startmenü für Windows

Classic Shell gehört zu einem der beliebtesten Tools zur Erweiterung von Windows. Die Software ergänzt Windows 7, 8 und 10 um ein klassisches Startmenü mitsamt verschiedener Features, die die Nutzung von Microsofts Betriebssystem vereinfachen sollen. Der Funktionsumfang umfasst unter anderem ein stark anpassbares Startmenü mit verschiedenen Oberflächen-Layouts und Designes, ein Schnellzugriff zu zuletzt oder oft genutzten beziehungsweise angepinnten Programmen sowie eine Suchfunktion für Programme, Einstellungen und Dokumente. Außerdem versieht die Software den Windows Explorer mit einer zusätzlichen Tool- und Statusleiste.
Seit der aktuellen Version 4.3.1 unterstützt Classic Shell das Creators Update von Windows 10. Darüber hinaus wurde neben kleineren Bugfixes und Verbesserungen eine Einstellung zum Leeren des Icon Cache ergänzt. Classic Shell steht wie gehabt kostenlos in unserem Download-Bereich zum Herunterladen bereit.
Verwandte Themen