com!-Academy-Banner
Helium-Festplatte

WD stellt mit HC DC530 eine HDD mit 14 TByte vor

von - 19.04.2018
WD DC HC530
Foto: Western Digital
Western Digital präsentiert seine neue 14-TByte-Festplatte Ultrastar HC DC530 mit Helium-Füllung. Damit zieht der Hersteller mit Konkurrenten wie Toshiba und Seagate gleich, die ähnliche Platten bereits seit einer Weile im Portfolio haben.
Western Digital präsentiert mit der Ultrastar HC DC530 [PDF] eine neue Non-Shingled HDD mit 14 TByte Speicher. Damit schließt der Speichertechnik-Experte zu Konkurrenten wie Toshiba oder Seagate auf. Beide haben bereits ein Laufwerk mit derselben Kapazität präsentiert, obgleich sich die HDD von Seagate noch in der Testphase befindet.
Die neue Festplatte von Western Digital verfügt über eine Helium-Füllung und wurde laut Hersteller vor allem für Public- und Private-Cloud-Umgebungen entwickelt. Während das Vorgängermodell Ultrastar Hs14 noch auf Shingled Magnetic Recording (SMR) setzte, kommt bei der neuen HDD Coventional Magnetic Recording (CMR) als Aufzeichnungsmethode zum Einsatz.
Die Ultrastar HC DC530 ist sowohl mit 12 GBit/s SAS- als auch mit einer 6 GBit/s SATA-Schnittstelle verfügbar. Die durchschnittliche Lebensdauer (MTBF) gibt der Hersteller mit 2,5 Millionen Stunden an.

Derzeit nur für ausgewählte Kunden verfügbar

Derzeit liefert Western Digital die Platte nur an ausgewählte Kunden aus dem Hyerscale-Cloud-Bereich aus, teilt das Unternehmen mit. Dabei handle es sich jedoch nur um eine begrenzte Menge von Qualifikationsmustern. Wann die Ultrastar HC DC530 offiziell in den Verkauf gehen soll, hat der Hersteller hingegen noch nicht verraten.
Verwandte Themen