com!-Academy-Banner
Browser-Update

Vivaldi 2.9 erlaubt Blocking von Web-Notifications

von - 31.10.2019
Vivaldi
Foto: rafapress / shutterstock.com
Vivaldi 2.9 ist da. Die Norweger ermöglichen ihren Nutzern damit globale Standards für Seitenberechtigungen festzulegen. Unter anderem lassen sich damit Webseiten-Notifications blockieren.
Vivaldi Web Panels
Das überarbeitete Menü erleichtert den Zugriff auf persönliche Web Panels und mehr.
(Quelle: Vivaldi )
Die Desktop-Version des Vivaldi-Browsers bekommt ein Update. Mit Version 2.9 bekommen die Nutzer ein runderneuertes Menü, neue Einstellungsmöglichkeiten für Web-Notifications und eine verbesserte Performance.
Plötzlich aufploppende Benachrichtigungen, auf verschiedenen Webseiten können zwar durchaus informativ sein, viele Nutzer fühlen sich dadurch jedoch oft gestört. Vivaldi erlaubt nun den Einsatz globale Standards, um die Berechtigungen für Notifications festzulegen. Der Nutzer kann wählen, ob er die Einblendungen grundsätzlich blockieren möchte, oder aber Benachrichtigungen auf spezifisch ausgewählten Seiten zulassen will. Eine dritte Einstellungsmöglichkeit stellt dem Anwender zudem frei, innerhalb einer Webseite nur einzelne Einblendungen abzulehnen.

Individuelle Menüeinstellung

Überarbeitet wurde außerdem das Browser-Menü. Unter anderem haben die Norweger die Struktur verändert und weitere Optionen hinzugefügt. Zum Beispiel kann der Nutzer nun über das Top-Menü auf sein ganz individuell eingerichtetes Web Panel zugreifen. Darauf lassen sich präferierte Seiten wie etwa Social-Media-Kanäle, Newsfeeds und mehr integrieren.
Wird die Tableiste als störend empfunden, besteht die Möglichkeit, diese auszublenden. Aber auch der allgemeine Zugriff darauf wurde verbessert.
Unter Windows und Linux ist es dem Nutzer zudem künftig möglich, das Menü individuell einzurichten. Die Entwickler stellen es frei, die Navigation über das Browser-Symbol aufzurufen, oder die Menüleiste horizontal am oberen Rand des Fensters anzuheften. Auch der Stil der Symbole lässt sich anpassen.
Ferner können die Nutzer ab Version 2.9 globale Standardeinstellungen für Sound, Geolokalisation, Kamera, Mikrofon, Bewegungssensoren, Bluetooth-Geräte sowie Pop-ups festlegen.
Download:
Verwandte Themen