com!-Academy-Banner

Wortmann Terra Pad 1270 im Test

Technische Ausstattung

von - 23.03.2018
Stellt man die beiden Geräte in ihren Testkonfigurationen  gegenüber, so hatte das Lenovo-Tablet mit seinem 250-Euro-Aufpreis kaum Argumente gegen das Terra Pad 1270, was freilich nichts daran ändert, dass das ThinkPad X ein gutes, vielseitiges Business-Gerät ist. Seine Käufer haben bei Speicherausstattung und CPU zudem mehr Konfigurationsmöglichkeiten. Mit dem Intel Core i5-7Y57 und Core i7-7Y75 stehen zwei vPro-kompatible Prozessoren für das Lenovo-Tablet zur Auswahl, während dem Terra Pad 1270 dieses Sicherheits-Feature aufgrund seiner Prozessorwahl grundsätzlich fehlt.
Die Schnittstellen des Wortmann-Tablets lassen sich über die optionale USB-C-Dockingstation (160 Euro) ausbauen. Sie erweitert das Gerät um 3 x USB 3.0, einen USB-C-3.0-Port sowie um Anschlüsse für GbE, HDMI und DisplayPort, was das Anschließen von bis zu zwei Bildschirmen erlaubt. Zweites Extra: das Extension-Modul (210 Euro), das neben einem HDMI- und einem USB-3.0-Port auch einen Zusatzakku enthält.

Testergebnis

Note
2
Preis: Günstiges Windows-Tablet
Ergonomie: Vielseitig einsetzbar; praktisches Zubehör
+
Schnittstellen: Nur 1 x USB, kein Thunderbolt
Sicherheit: Kein Intel vPro
-
Verwandte Themen