com!-Academy-Banner

Bitdefender Endpoint Security 5.3 im Test

Test-Fazit zu Bitdefender Endpoint Security 5.3

von - 30.09.2015
Bitdefender zeigte im Labor das beste Verhältnis von Schutzleistung und Systembelastung. Bei der Schutzleistung erreichte das Produkt insgesamt 67 von 70 möglichen Punkten. Während des gesamten Tests wurde auch die Belastung des Client-PCs aufgezeichnet und ausgewertet. Hier war Bitdefender am unauffälligsten und bremste die Leistung kaum.
Im Real-World-Test musste die Software zwei Monate hintereinander jeweils 80 noch unbekannte Schädlinge erkennen (Zero-Day-Malware). Das Ergebnis war perfekt: zweimal 100-prozentige Schädlingserkennung. Im weiteren Test mit dem Referenz-Set musste über 22.000 Mal bereits bekannte Malware untersucht werden. Hier gab es kleine Fehlleistungen: 99,97 und 99,98 Prozent standen zum Schluss zu Buche. Dennoch sind das Top-Werte.

Punktwertung Bitdefender Endpoint Security 5.3

Schutz vor neuesten Bedrohungen (max. 40 Punkte)

40

Schutz vor bekannten Schädlingen (max. 30 Punkte)

27

Systembelastung (max. 10 Punkte)

8

Benutzbarkeit (max. 20 Punkte)

19,5

Gesamtpunktzahl (max. 100 Punkte)

94,5

Note

Sehr gut

Note sehr gut: 100–85 Punkte, Note gut: 84–70 Punkte, Note befriedigend: 69–50 Punkte, Note ausreichend: 49–30 Punkte, Note mangelhaft: 29–10 Punkte, Note ungenügend: 9–0 Punkte

Testergebnis Bitdefender Endpoint Security 5.3

Note

1

Pro

Kontra

Real-World-Test: Fehlerfreie Erkennung

Mobile Clients: Kein Windows Phone

Systemlast: Sehr gering

Weiterhin wurde geprüft, wie viele Fehlalarme der Netzwerkbeschützer im Alltag produziert. Dafür wurden 500 sichere Webseiten besucht, 1,2 Millionen gute Dateien gescannt und Dutzende von Installationen durchgeführt. Lediglich ein einziges Programm stufte Endpoint Security falsch ein.
Verwandte Themen