com!-Academy-Banner

Die besten 2-in-1-Tablets im Vergleich

Testsieger und Preistipp

von - 03.04.2018
Mit der besten Leistung im Test und der gleichzeitig längsten Akkulaufzeit unter den Windows-Tablets sicherte sich das Microsoft Surface Pro 2017 den Testsieg. Allerdings war es mit 2150 Euro das mit Abstand teuerste Gerät im Testfeld und kam aufgrund seiner starken CPU nicht ohne einen Lüfter aus, der sich unter Last deutlich bemerkbar machte.
Bilderstrecke
5 Bilder
ThinkPad
Samsung Galaxy Book
Wortmann Terra Pad 1270
Apple iPad Pro

Vergleichstest :

2-in-1-Tablets für den Business-Einsatz

>>

Testergebnisse im Detail

Wie sich die getesteten 2-in-1Geräte im Detail geschlagen haben, erfahren Sie in folgenden Beiträgen

Lenovo ThinkPad X1 Tablet 2nd Edition

Die Neuauflage des Lenovo ThinkPad X1 Tablet merzt die Schwächen des Vorgängers aus. Das 2-in-1-Gerät überzeugt im Test mit hoher Ergonomie und lautlosem Betrieb.

Samsung Galaxy Book 12.0

Eine gute Ausstattung und ein brillantes Display sprechen für das Samsung Galaxy Book 12.0. Leider bietet das 2-in-1-Gerät nur wenige Sicherheits-Features.

Apple iPad Pro 10.5

Das Apple iPad Pro 10.5 zeigt sich im Test als ideales Arbeitsgerät für Kreative und Designer, allerdings ist das Tablet kein vollwertiger Notebook-Ersatz.

Microsoft Surface Pro 2017

Das starke Microsoft Surface Pro der Modellgeneration 2017 glänzt mit vielen Leistungsreserven. Leider arbeitet der Lüfter bei hoher Auslastung deutlich hörbar.

Wortmann Terra Pad 1270

Das Wortmann Terra Pad 1270 vereint hohe Leistung mit günstigem Preis. Leider ist das Angebot an Schnittstellen bei dem 2-in-1-Gerät recht überschaubar.

Wer preisgünstig kaufen will, kommt am Wortmann Terra Pad 1270 mit seinem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis nicht vorbei. Das Business-Tablet kostet 1250 Euro und unterbietet seinen praktisch baugleichen Rivalen Lenovo ThinkPad X1 Tablet damit gleich um 250 Euro.

Fazit

Als gute Allrounder ohne entscheidende Schwächen gingen das Lenovo ThinkPad X1 Tablet, das Samsung Galaxy Book 12.0 und das Wortmann Terra Pad 1270 aus dem Rennen. Die Tablets von Lenovo und Wortmann lassen sich durch ihre Tablet-Tastatur-Konstruktion und die optionalen Erweiterungsmodule sehr vielseitig einsetzen. Zudem gehörten sie neben dem Apple iPad Pro 10.5 zu den Geräten im Test, die dank passiver Kühlung geräuschlos arbeiten.
Das Apple iPad Pro eignet sich aufgrund seiner spartanischen Ansteck-Tastatur nur eingeschränkt als Notebook-Ersatz. Medienschaffenden wie Designern und Fotografen bietet es dafür zwei gewaltige Vorteile: die derzeit vielleicht besten Kameras im Tablet-Bereich sowie die sehr hohe Farbgenauigkeit seines IPS-Displays, das bis zu 120 Hz darstellen kann und den aus dem Film- und Kino-Bereich bekannten DCI-P3-Farbraum unterstützt.

Punktwertung Bussiness-2-in-1-Geräte

Hersteller / Modell

Microsoft Surface Pro 2017

Wortmann Terra Pad 1270

Lenovo ThinkPad X1 Tablet 2nd Edition

Apple iPad Pro 10.5

Samsung Galaxy Book 12.0

Preis

2150 Euro

1250 Euro

1500 Euro

1100 Euro

1500 Euro

Testergebnis

Ausstattung                            (max. 25 Punkte)

16

18

19

15

16

Bedienung                                (max. 25 Punkte)

18

20

20

18

18

Leistung                                    (max. 25 Punkte)

24

18

18

19

17

Mobilität                                  (max. 25 Punkte)

25

23

22

22

23

Gesamtpunktzahl                (max. 100 Punkte)

83

79

79

74

74

Note

Gut

Gut

Gut

Gut

Gut

Preis-Leistungs-Verhältnis

befriedigend

sehr gut

gut

sehr gut

gut

Bewertung

Schnellstes Business-Tablet und das Windows-Gerät mit der längsten Akkulaufzeit

Fast identisch mit dem Lenovo ThinkPad X1 Tablet, aber 250 Euro günstiger

Vielseitig nutzbares, gut ausgestattetes, lautloses Tablet; praktisches Zubehör

Kameras und Display sind hervorragend,
daher besonders für Kreative interessant

Starkes OLED-Display; gute Leistung und Ausstattung; wenige Sicherheits-Features

Note sehr gut: 100–85 Punkte Note gut: 84–70 Punkte Note befriedigend: 69–50 Punkte Note ausreichend: 49–30 Punkte Note mangelhaft: 29–10 Punkte Note ungenügend: 9–0 Punkte
Verwandte Themen