com!-Academy-Banner

Windows auf SSD umziehen

Windows-Installation für die SSD optimieren

von - 08.11.2013
Geräte-Manager: Hier sehen Sie, dass AHCI bereits aktiviert ist
Geräte-Manager: Hier sehen Sie, dass AHCI bereits aktiviert ist
Abschließend stellen Sie sicher, dass die SSD reibungslos arbeiten und Windows die Geschwindigkeit der SSD voll ausnutzen kann.

AHCI aktivieren

AHCI ist für den Betrieb einer SSD sehr wichtig. Zwar lassen sich SSDs auch im IDE-Modus betreiben, darunter leiden aber Lebensdauer und Geschwindigkeit.
Die Abkürzung AHCI steht für Advanced Host Controller Interface. Das ist ein SATA-Modus, der sich im BIOS Ihres PCs einstellen lässt.
Ob AHCI auf Ihrem Rechner bereits aktiv ist, das verrät Ihnen der Geräte-Manager von Windows. Suchen Sie dort unter „IDE ATA/ATAPI-Controller“ nach einem Eintrag, der „AHCI“ in seinem Namen trägt.
AHCI können Sie auch nach der Installation des Betriebssystems nachträglich aktivieren. Das klappt mit Windows 7 und 8, nicht aber mit XP.
Zunächst bereiten Sie das Betriebssystem auf AHCI vor. Öffnen Sie dazu den Registrierungs-Editor mit [Windows R] und dem Befehl regedit. Für Windows 7 suchen Sie den Schlüssel „HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\msahci“. Klicken Sie doppelt auf „Start“ und tragen Sie als neuen Wert 0 ein.
BIOS: Damit die SSD optimal arbeitet, stellen Sie den SATA-Modus von IDE auf AHCI im
BIOS: Damit die SSD optimal arbeitet, stellen Sie den SATA-Modus von IDE auf AHCI im
In Windows 8 ist der Schlüssel „HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\storahci“ zuständig. Ändern Sie dort den Wert von „Start“ in 0. Falls ein Unterschlüssel namens „StartOverride“ existiert, löschen Sie ihn.
Jetzt stellen Sie den SATA-Modus im BIOS um. Das BIOS erreichen Sie, indem Sie während des Bootens die Taste [Entf] oder [F2] drücken. Je nach Mainboard finden Sie die Einstellung des SATA-Modus in unterschiedlichen Untermenüs. Meist heißt das Menü „Integrated Peripherals“ und das Untermenü „On-Chip ATA Devices“ oder „SATA Mode“.
Nach einem Neustart prüfen Sie im Geräte-Manager erneut, ob der AHCI-Kontroller aktiv ist.
Verwandte Themen