com!-Academy-Banner
Professioneller QHD-Monitor

Eizo ColorEdge CG279X im Praxis-Check

von - 09.07.2019
Eizo ColorEdge CG279X
Foto: Eizo
Der Profi-Monitor Eizo ColorEdge CG279X ist für Grafiker und Webdesigner ausgelegt, die mit dem Modell neben wechselbaren Farbprofilen auch eine integrierte Hardware-Kalibrierung erhalten.
Profi-Hardware: Fotografen und andere grafisch Tätige sind auf ein qualitativ hochwertiges Display angewiesen. Farbgenauigkeit ist wichtig, vor allem, wenn es in die Video-Postproduktion oder die Druckvorstufe geht. Ein starker Monitor zeigt dem Grafiker erst, was die Kamera alles eingefangen hat. Eine Frage stellt sich aber bei der Anschaffung eines professionellen Monitors dennoch: Entspricht die gebotene Leistung dem hohen Preis?
Im Falle des Eizo CG279X kann man diese Frage gerne mit "Ja" beantworten. Sofern man als Nutzer die Features des CG279X auch ausreizen kann, lohnt sich der Kaufpreis mit einer UVP von 2199 Euro. Vorbehalte gibt es eigentlich höchstens einen.

Das Display

CG279X
Unauffälliges Design und Tragegriff: Der CG279X setzt auf Leistung.
(Quelle: Eizo)
Als Auflösung hat Eizo 2560 × 1440 beziehungsweise QHD für das 27-Zoll-Display des CG279X gewählt. Eine praktische Auflösung zwischen FHD (1920 × 1080) und UHD (3840 × 2160), die leider viel zu wenig Aufmerksamkeit erhält. QHD spart im Vergleich zu UHD Geld und Rechnerleistung, bietet aber dennoch einen ordentlichen Qualitätssprung von FHD aufwärts. Für Fotografen ist die Auflösung bestens geeignet. Lediglich Videografen, die mit 4K-Material in voller Größe arbeiten möchten, brauchen mehr Pixel. Allerdings ist das Angebot von Displays mit Auflösungen über 4K noch sehr schmal. Aber: Ein Vorteil eines hochwertigen Monitors ist die Langlebigkeit. Das gilt auch für den robusten CG279X. Mit QHD könnte diese Langlebigkeit jedoch eine Spur geschmälert werden. Denn sollte die PC-Welt in den kommenden zwei bis drei Jahren größtenteils auf UHD oder 4K umsteigen, steht man mit seinem QHD-Display wieder vor einer Neuanschaffung. Realistisch gesehen ist man mit QHD aber noch gut ein paar Jahre dabei. Bedenkt man, wie relevant FHD-Displays heute noch sind, wird QHD nicht so schnell veraltet sein.

Viel wichtiger als die Auflösung ist beim CG 279X sowieso die Genauigkeit. Das Panel deckt 99 Prozent Adobe RGB und 98 Prozent DCI-P3 ab. Das heißt: beinahe perfekte Farbdarstellung für Fotografen und Videografen. Dazu kommt eine herausragende Homogenität. Farbtöne und Helligkeit des CG279X sind über das ganze Display hinweg so gut wie identisch. Keine helleren Flecken oder leicht blaustichige Ecken, wie das bei günstigeren Monitoren üblich ist.
Mit der hohen Bildqualität können die Reaktionszeit nicht ganz mithalten. Eizo gibt für das CG279X-Display 13 ms (grau zu grau) an, was für den Einsatzzweck des CG279X jedoch völlig ausreichend ist.
Verwandte Themen