com!-Academy-Banner
Smart-Home-Drucker für das Bücherregal

HP Tango (X) im Praxis-Check

von - 06.02.2019
Smart-Home-Drucker für das Bücherregal: HP Tango (X)
Foto: HP
Der Smart-Home-Drucker HP Tango (X) lässt sich von verschiedenen Geräten parallel per App ansteuern und macht optisch eine gute Figur in hippen Start-up-Büros oder Zuhause.
Erster Eindruck: weiß, schlicht, schick. Dank Leinen-Cover, das nach vorne ausklappbar ist, kann man den sogenannten Smart-Home-Drucker HP Tango (X) nach Gebrauch diskret und ansehnlich zudecken, was ihn im Bücherregal oder auf dem Sideboard fast unauffällig verschwinden lässt.

Da sich die Papierzufuhr unterhalb des Deckels befindet, muss man die Blätter allerdings jedes Mal herausnehmen, um ihn zuklappen und zudecken zu können - was etwas unpraktisch ist.

Patronenfach des HP-Druckers
Das Patronenfach ist diskret unterhalb der Glasfläche platziert.
(Quelle: com! professional )
Das uns von HP zur Verfügung gestellte Gerät misst 38,9 × 24,6 × 9,1 Zentimeter und wiegt 3.400 Gramm. Der HP Tango und der HP Tango X sind technisch identisch. Sie unterscheiden sich lediglich im Cover, somit gilt dieser Praxis-Check für beide Varianten.

Das Patronenfach ist diskret versteckt, ein leichter Druck auf die Glasfläche entriegelt dieses und bringt die Patronen unterhalb hervor. Auf der rechten Seite ist anschaulich das Einsetzen der Patronen illustriert. Da die Verbindung via WLAN funktioniert, kann man von verschiedenen Geräten (Smartphone, Tablet, Laptop) ausdrucken.
Randloser Druck ist laut HP möglich (bis zu 13 × 18 Zentimeter). Beidseitig drucken kann man nur manuell. Es sind keine USB-Anschlüsse oder Treiber erforderlich.

Installation via App

Der Tango (X) wurde speziell für die Verwendung zusammen mit der HP Smart-App entwickelt. Mit dieser App richtet man den Drucker ein. Allerdings: Weder mit der Android- noch mit der iOS-Version wurde der Drucker automatisch erkannt.

Den Drucker einzurichten, klappte mit einem iPhone (6S Plus) schneller und unkomplizierter, doch es geht auch mit einem Android-Smartphone. Allerdings: Glücklose benötigen vermutlich etwas Zeit und Geduld. Leider verlor die App auf dem iPhone öfter mal die Verbindung zum Drucker.

Über die App kann man Dokumente und Fotos drucken, kopieren und einscannen. Die gescannten Dateien kann man in eine Cloud hochladen oder per E-Mail verschicken. Außerdem ist es möglich, direkt aus der App heraus Patronen zu bestellen.
Verwandte Themen