com!-Academy-Banner
Kostenlose Office-Suite

Großes Jubiläums-Update für Softmaker FreeOffice 2018

von - 10.07.2019
Tabellenkalkulation
Foto: Diki Prayogo / Shutterstock.com
Softmaker rollt für seine kostenlose Büro-Suite FreeOffice ein großes Update anlässlich des 30-jährigen Firmenjubiläums aus. Die Aktualisierung umfasst Optimierungen der Nutzeroberfläche, eine verbesserte Kompatibilität zu Microsoft Office 2019 und mehr.
Nachdem Softmaker bereits im April ein großes Update zur Feier des 30-jährigen Firmenjubiläums an die Nutzer seiner zahlungspflichtigen Büro-Suite ausgerollt hatte, verteilen die Nürnberger nun das große Aktualisierungspaket auch an Anwender der kostenlosen FreeOffice-Lösung.
Mit dem Update ist die Office-Suite laut Entwickler nun auch mit Dokumenten aus Microsoft Office 2019 kompatibel, DOCX-, XLSX- und PPTX-Dateien sollen sich entsprechend nahtlos öffnen, bearbeiten und speichern lassen.

Optimierte Nutzeroberfläche für FreeOffice 2018

FreeOffice
Jetzt erhält auch das kostenlose FreeOffice ein großes Jubiläums-Update.
(Quelle: Softmaker )
Zu den Highlights des sogenannten Jubiläums-Updates zählt außerdem die optimierte Nutzeroberfläche. Die bereits in FreeOffice 2018 angepasste Menüoberfläche erhält ein ergonomisches Interface mit neu gestalteten Symbolleisten, die einen einfacheren Zugriff auf viele Funktionen versprechen. Zudem gibt es neue Tastenkürzel für den Formatierungspinsel. Damit kann die Textformatierung von markierten Passagen per [Strg] + [Umschalt] + [C] und [Strg] + [Umschalt] + [V] kopiert und wieder eingefügt werden.
In der Dokumentenverarbeitung Textmaker haben die Entwickler indessen das integrierte Datenbankmodul runderneuert, um den Umgang mit CSV-Dateien zu erleichtern. Zudem erlaubt das Programm jetzt auch das Drucken von markierten Texten. Die Tabellenkalkulation Planmaker wird im Rahmen des Updates mit verbesserten Autofiltern sowie mehr als 50 neue Rechenfunktionen und Rundungsoptionen ausgestattet.
Softmaker OfficeFree ist wie gehabt kostenlos für den privaten als auch geschäftlichen Einsatz unter Windows, macOS oder Linux nutzbar. Für den Download der Software ist eine Registrierung beim Anbieter erforderlich, eine Lizenz erlaubt den parallelen Betrieb auf zu bis fünf Systemen.
Verwandte Themen