com!-Academy-Banner
Neue Qualcomm-Chipsets

Das Connected Car funkt mit 5G, Wi-Fi 6 und Bluetooth 5.1

von - 25.02.2019
Connected Car
Foto: sdecoret / Shutterstock.com
Auf dem Mobile World Congress in Barcelona kündigt Qualcomm eine neue Generation von Funklösungen für das vernetzte Fahren an. Im Fokus stehen dabei die Übertragungstechnologien 5G, 4G, Wi-Fi 6 und Bluetooth 5.1.
Die Bedeutung von 5G für das Connected Car und Lösungen rund um Autonomes Fahren ist hinreichend bekannt. Dank des hohen Datendurchsatzes und geringen Latenzzeiten ist die neue Mobilfunkgeneration geradezu prädestiniert als Basis für fortschrittliche IoT-Technologien. Einen praxisnahen Ausblick auf die Implementierung von 5G und anderen Funktechnologien liefert nun Qualcomm auf dem MWC in Barcelona.
Dort präsentieren die US-Amerikaner neben ihren 5G- und 4G-Funkmodulen der Snapdragon-Automotive-Plattform auch ein neues Chipset für die kabellose Datenübertragung im vernetzten Fahrzeug. Die Lösung trägt den kryptischen Namen QCA6696 und vereint in sich Funkmodule für Wi-Fi 6 (WLAN 802.11 ax) und Bluetooth 5.1. Außerdem ist für eine verlustfreie Audioübertragung der proprietäre Bluetooth-Codec aptX-Adaptive mit an Bord.

Mehr Bandbreite, Sicherheit und Konnektivität

In der Praxis bietet Wi-Fi 6 mit einer 2x2-MIMO-Anbindung deutlich höhere Übertragungsraten mit rund 1,8 GBit/s. Abgesichert wird das Netz im Connected Car per WPA3 - der neue Sicherheitsstandard bietet speziell bei der Verwendung relativ schwacher Kennwörter einen besseren Schutz gegen Brute-Force-Attacken und dergleichen. Daneben wird auch der auf hohe Sicherheit ausgelegte Standard WPA3-Enterprise unterstützt, der einen Schutz mittels 192-Bit-Sicherheitssuite vorsieht.
Indessen verspricht der neue Bluetooth-Standard 5.1 in erster Linie Vorteile bei der zielgenauen Navigation. Dank Direction Finding erlaubt die Technologie etwa eine exakte Richtungssuche. In speziell präparierten Parkhäusern lassen sich mit Bluetooth 5.1 beispielsweise Fahrzeuge direkt zum nächsten freien Stellplatz navigieren. Der von Qualcomm entwickelte aptX-Adaptive-Codec soll derweil für ein überzeugendes Audio-Streaming und eine klare Klangqualität bei Telefongesprächen im Fahrzeug sorgen.
Derzeit wird das Chipset vom Hersteller noch auf Herz und Nieren geprüft. Ab 2021 soll dann der Marktstart in den ersten Premium-Fahrzeugen erfolgen.
Verwandte Themen