com!-Academy-Banner
Schlankes Business-Convertible

HP geht mit dem Elite Dragonfly an den Start

von - 18.09.2019
HP-Convertible Elite Dragonfly
Foto: HP
Weniger als 1 Kilogramm Gewicht, über 24 Stunden Laufzeit und trotzdem ordentlich Leistung: Das verspricht HP mit seinem neuen Business-Convertible Elite Dragonfly.
Mit dem Elite Dragonfly geht HP auf Konfrontationskurs mit Apples MacBook Pro und Dells XPS Serie. Das schlanke Business-Convertible bringt nicht einmal 1 Kilogramm Gewicht auf die Waage und soll trotzdem über 24 Stunden Laufzeit bieten. Trotz dieser Werte werkeln im Inneren keineswegs schwachbrüstige Energiespar-Prozessoren, sondern Intels Core-U-CPUs mit bis zu vier Kernen. Das Convertible ist ab 15. November in Deutschland zu haben, die UVP beträgt 2.000 Euro.
Elite Dragonfly
Das Elite Dragonfly verspricht über 24 Stunden Laufzeit.
(Quelle: HP )
Das Gerät verfügt über ein 13,3 Zoll großes Display, zur Wahl stehen IPS-Touchscreens mit Full-HD sowie 4K-Auflösung. Wer öfters im Freien arbeiten möchte, greift zur Full-HD-Variante mit besonders hellen 1000 Nits und integriertem Sichtschutz.
Für ausreichend Leistung sollen Prozessoren mit vier oder zwei Rechenkernen sorgen. Das Top-Modell ist mit einem Core i7 8665U ausgestattet, der im Turbo-Boost mit bis zu 4,8 GHz taktet und 8 MByte Cache bereithält. Um der Business-Kundschaft den Fernzugriff per vPro-Technologie zu ermöglichen, kommen die älteren Intel-Prozessoren der 8. Generation zum Einsatz. Für die aktuellen Chips der 10. Generation sind noch keine Modelle mit der Technik erhältlich.
Hinzu kommen außerdem 16 GByte Arbeitsspeicher sowie performante SSD-Speichern. Bei Letzteren haben Kunden die Wahl zwischen verschiedenen SATA und PCIe-Modellen sowie Varianten mit zusätzlichem Intel-Optane-Speicher - die Kapazitäten liegen je nach Modell zwischen 128 und 512 GByte.
Bilderstrecke
10 Bilder
Razer Blade Stealth 13
Lenovos ThinkPad X1 Carbon
Acer Swift 5
Tecra X50-F von Dynabook

Mobile Computing :

Die spannendsten Notebooks von der IFA 2019

>>
Damit die Schnittstellen nicht zum Flaschenhals des Convertibles werden, spendiert HP seinem Convertible zwei Thunderbolt-3-Anschlüsse sowie einen USB-3.1-Port (Gen.1). Drahtlos funkt das Gerät via Wi-Fi 6 oder Bluetooth 5.0 - optional ist auch ein LTE-Mobilfunkmodem mit an Bord. Ein klassischer Kopfhöreranschluss und HDMI vervollständigen das Schnittstellen-Angebot.
Verwandte Themen