com!-Academy-Banner
Smartwatch-OS

Android Wear 2.0 im Hands-On

von - 17.06.2016
Android Smartwatch
Foto: Google
Google stellt für verschiedene Smartwatch-Modelle eine Entwicklerversion seines neuen Android Wear 2.0 zur Verfügung. Im Hands-On wirft com! einen Blick auf die neuen Funktionen des Betriebssystems.
Android Wear erhält mit Version 2.0 eine Generalüberholung. Dies versprach zumindest Google auf seiner Entwicklerkonferenz. Inzwischen wurde bekannt, dass viele Uhren das neue Betriebssystem gar nicht erhalten werden. Aber seien wir ehrlich: Viele ältere Uhren wie die LG G Watch oder Moto 360 wären auch zu langsam. Bleibt dennoch zu hoffen, dass auf Smartwatches künftig nicht auch derselbe Update-Schlendrian wie auf dem Smartphone- oder Tablet-Markt einkehrt. Im Hands-On wirft com! einen Blick auf die neuen Funktionen von Android Wear 2.0.

Benachrichtigungen nerven nicht mehr

Eingehende Benachrichtungen sind weniger penetrant. Kommt eine Push-Meldung eines News-Portals oder eine WhatsApp-Mitteilung an, überblendet die Nachricht kurz den gesamten Uhrenbildschirm, verschwindet dann aber sogleich komplett von der Bildfläche. Dreht man kurz das Armgelenk von sich weg, erscheint die Meldung wieder. Man kann aber weiterhin von unten nach oben wischen, um die Meldung wieder hervorzubringen. Nachrichten können besser entziffert werden, weil sie dank der dezenten Überblendung prominenter und besser lesbar in Erscheinung treten.
Bilderstrecke
11 Bilder
Android Wear 2.0
Android Wear 2.0
Android Wear 2.0
Android Wear 2.0

Smartwatch-OS :

Android Wear 2.0 im Hands-On

>>

Schlauere Antworten

Neu ist die bei den Systemeinstellungen auswählbare Minitastatur. Läuft alles nach Googles Plan, werden Hersteller wie auf den Smartphonekünftig eigene Tastaturen einbinden können. Auf unserer Vorschauversion der Huawei Watch stürzte das Keyboard aber ständig ab. Tippt man auf eine Nachricht, stehen neue Interaktionen zur Verfügung. Beispielsweise bei Twitter das Favorisieren und Retweeten. Neu ist vor allem das direkte Beantworten über die Touch-Eingabe von Einzelbuchstaben.
Verwandte Themen