com!-Academy-Banner
Marshmallow-Updates

Google gibt Android 6 zum Download frei

von - 06.10.2015
Google Android 6 Marshmallow
Foto: Google
Google hat mit dem Marshmallow-Rollout für seine Nexus-Geräte begonnen. Ab sofort steht die neue Android-Version 6 für Nexus 5,6,7, 9 und den Nexus Player zum Download bereit.
Android-Update auf dem Weg: Google hat nun die Factory Images von Android 6 alias Marshmallow für seine Nexus-Geräte zum Download freigegeben. Die neue Android-Version erhalten das Nexus 5, 6, 7 (2013), 9 sowie die Streaming-Box Nexus Player. Bereits mit Android 6 ausgeliefert werden hingegen die neuen Modelle Nexus 5X und Nexus 6P.
Bilderstrecke
10 Bilder
App-Links -  Auch das ist neu: Den einzelnen Apps kann man nun in den Einstellungen mitteilen, welche Links, ohne nachzufragen, gleich geöffnet werden sollen.
Neue Hintergrundbilder -  Nicht weniger als ca. acht neue Hintergrundbilder sind hinterlegt. Mit der Preview 3 ist allerdings kein Marshmallow-Männchen dazugekommen.
Verschlüsselung ab Werk -  Android Marshmallow verschlüsselt den ganzen Telefonspeicher ohne eigenes Zutun schon ab Werk - lediglich das Anlegen einer PIN ist erforderlich.
Nebeneffekte beim Abschalten notwendiger Zugriffsrechte - Wird einer App ein "Grundrecht" entzogen, reklamiert die App einfach, dass sie danach nicht mehr richtig funktionieren könnte.

Android 6.0 :

Die wichtigsten Details in Android Marshmallow

>>
Google stellt die Factory Images mitsamt detaillierter Installations-Anleitung wie gewohnt kostenlos auf seiner Developer-Webseite zu Verfügung. Allerdings ist bei einem Update über die Factory Images zu beachten, dass dabei sämtliche Nutzerdaten überschrieben werden und das Gerät auf Werkszustand zurückgesetzt wird - Fotos, Videos und andere Daten sollten daher im Vorfeld unbedingt extern oder in der Cloud gesichert werden.
Rechteverwaltung Android Marshmallow
Rechteverwaltung: In Android 6 lassen sich die Zugriffsrechte von Apps und Diensten separate beschränken.
Weitaus komfortabler gelingt der Umstieg über die OTA-Updates, die erfahrungsgemäß kurze Zeit nach dem Upload der Factory Images von Google verteilt werden. Hier wird lediglich die System-Partition überschrieben, die Nutzerdaten bleiben also erhalten.
Zu den Highlights der neuen Android-Version gehört ohne Zweifel die schon längst überfällige Rechteverwaltung für Apps und Dienste. Anstatt wie bisher lediglich Informationen über die geforderten Rechte von Apps zu erhalten, können Nutzer in Android 6 die Zugriffsrechte individuell vergeben. Die übrigen Neuerungen von Android Marshmallow beschränken sich meist auf Verbesserungen im Detail, wie etwa der überarbeitete Google-Now-Launcher oder verbesserte Stand-by-Zeiten. Alle Änderungen der neuen Version finden Sie in unserem Beitrag "Android 6.0 Marshmallow im ersten Praxistest".
Unterdessen arbeiten natürlich auch die übrigen Gerätehersteller wie Huawei, LG, Motorola, Samsung und Sony an den Android-6-Updates für ihre Smartphones und Tablets. Welche Modelle ein Update erwarten dürfen und wann die Aktualisierung kommen soll, erfahren Sie in unserem Artikel "Wann Android 6.0 für Ihr Gerät erscheint".
Verwandte Themen