com!-Academy-Banner
12. Juli

Amazon Prime Day geht in die zweite Runde

von - 30.06.2016
Amazon Prime Day
Foto: Amazon
Am 12. Juli startet Amazon zum zweiten Mal seinen Prime Day. Im Vergleich zum Vorjahr sollen dieses Mal doppelt so viele Händler Prime-Mitgliedern spezielle Deals zur Verfügung stellen.
Die vermeintliche Schnäppchenjagd ist wieder eröffnet: Am 12. Juli startet Amazon zum zweiten Mal seinen Prime Day. An diesem Tag stehen Amazon-Prime-Kunden 100.000 Angebote aus den verschiedensten Bereichen zur Verfügung. Mitmachen können Prime-Mitglieder aus Deutschland, Österreich, den USA, Großbritannien, Spanien, Japan, Italien, Frankreich, Kanada und Belgien. Auch für die Händler scheint der Prime Day wichtiger zu werden: Nach Angaben von Amazon nehmen im Vergleich zum Vorjahr dieses Mal mehr als doppelt so viele Händler am Prime Day teil.
Für die deutschen User startet der Prime Day um Mitternacht mit Angeboten im Fünf-Minuten-Takt. Ab sechs Uhr morgens sollen dann kontinuierlich hunderte Deals hinzukommen.
Bilderstrecke
10 Bilder
dvd amzon american sniper
TomTom Start 25 M Europe
Intex Luftbett
Amazon Fire HD 7

Amazon Prime Day :

Die Top 10 Bestseller bei Amazon Deutschland

>>
Das sind die zehn beliebtesten Käufe in Deutschland aus dem vergangenen Primeday.
Für diesen Prime Day hat Amazon sein Kontingent aus Unterhaltungselektronik auf 400.000 Artikel aufgestockt. Ebenso stehen den Usern mehr als 400.000 Produkte aus den Bereichen Küche, Wohnen und Do-it-Yourself zur Verfügung. Im Shop von Amazon Video finden sich an diesem Tag ebenfalls reduzierte Artikel sowohl zum Streamen und Kaufen.

Bereits im Vorfeld gibt es Deals

Amazon bietet in diesem Jahr nicht erst Angebote am Prime Day selbst, sondern wirbt mit Countdown Deals vom 5. bis zum 11. Juli. In dieser Woche werden insbesondere Produkte rund um den Sommer und Urlaub für Prime-Mitglieder angeboten. Darunter Unterhaltungselektronik, Urlaubs-Utensilien und Outdoor-Ausstattung.

Prime Day 2015

Bei der ersten Auflage vor rund einem Jahr waren weltweit mehr als 34 Millionen Artikel verkauft worden. Neben den Top Selling Deals und Amazon Devices standen in jedem Land natürlich andere Artikel auf der Prioritätenliste:
  • Deutschland: Sandalen und Süßigkeiten
  • Kanada: Kopfhörer, Windeln und Schongarer
  • Frankreich: Videokonsolen und Lautsprechersysteme
  • Italien: Router und Haar- und Bart-Trimmer
  • Japan: Hautpflege, Haushaltsbedarf und pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel
  • Spanien: Pulsuhren, Sportcomputer und Navigationsgeräte
  • Großbritannien: Video Games, Kopfhörer und elektrische Zahnbürsten
  • USA: Spielzeug, Hüllen für Mobilgeräte und Haustierprodukte
Doch nicht alle Stimmen waren vergangenen Jahr positiv. Viele Kunden beschwerten sich über fehlende Highlights und keine wirklichen Schnäppchen.
Verwandte Themen