Andreas Fischer

Andreas Fischer

Andreas Th. Fischer ist freier Journalist im Münchner Süden. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner.
Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.

Neue Artikel des Autors


Fritzbox

WLAN bei verkabelter Fritzbox deaktivieren

Wenn Sie Ihre Fritzbox nicht mit dem USB-Stick, sondern über Kabel betreiben, empfiehlt es sich, die WLAN-Funktion komplett zu deaktivieren. Damit vermeiden Sie eine überflüssige Strahlenbelastung und sparen zudem noch Strom.>>

Fritzbox

Internetpakete mitschneiden

Die Fritzbox hilft Ihnen, einen Trojaner aufzuspüren, der heimlich mit dem Internet Kontakt aufnimmt. Zeichnen Sie dazu alle übertragenen IP-Pakete auf und werten Sie die gewonnenen Informationen aus.>>

Fritzbox

WLAN-Sicherheit erhöhen

Sichern Sie Ihre Fritzbox ab, damit keine Schwarzsurfer auf Ihre Kosten heimlich das Internet nutzen oder auf Ihrem PC herumschnüffeln.>>

Fritzbox

Firmware der Fritzbox aktualisieren

AVM veröffentlicht in der Regel mehrmals im Jahr neue Firmware-Versionen für alle Fritzbox-Modelle. Die Updates beheben Fehler und fügen neue Funktionen hinzu.>>

Fritzbox

Fritzbox Einstellungen sichern

Bevor Sie die Einstellungen Ihrer Fritzbox ändern, sollten Sie eine Sicherung Ihrer Konfiguration vornehmen.>>

32-bit-Versionen von Windows 2000, XP, Vista

Kernel-Rootkits erkennen

Das Tool Rootkit Hook Analyzer listet Kernel-Elemente auf, die manipuliert wurden. Mehrere Rootkits verwenden diesen Trick, um Teile des Betriebssystem-Kernels durch eigenen Code zu ersetzen.>>

Firefox 1.5.x und 2.0

Firefox-Konfiguration sperren

Gelegentlich ist es nötig, den Einstellungen-Dialog von Firefox zu verbergen, zum Beispiel damit unerfahrene Anwender nicht aus Versehen Fehlkonfigurationen durchführen.>>

Windows ab Version 2000

Viren in ADS-Datenströmen aufspüren

Manche Computerviren verwenden geheime ADS-Datenströme (Alternate Data Streams), dazu, sich vor Virenscannern zu verbergen. Das Kommandozeilen-Tool LADS zeigt mit ADS verborgene Daten auf Ihrem PC an.>>

ab Windows 95

USB-Stick meldet Besitzer

Wenn ein verloren gegangener USB-Stick gefunden wird, ist sein Besitzer meist nicht zu ermitteln. Mit einem kostenlosen Tool meldet der Stick seinen rechtmäßigen Eigentümer jedoch beim Einstecken in einen Windows-PC.>>

Windows XP und Vista

Daten in NTFS-Dateiströmen verstecken

Das Dateisystem NTFS bietet mit Alternate Data Streams (ADS) eine Möglichkeit, Daten unsichtbar zu machen. Virenautoren verbergen mit dieser Technik ihre Erzeugnisse vor Antiviren-Software.>>