com!-Academy-Banner

Alex Wilde

Neue Artikel des Autors


Windows 8

Kacheln anders anordnen

Die Kacheloberfläche in Windows 8 zeigt die Apps in einer beliebigen Reihenfolge. Die Anordnung lässt sich aber auch Ihren Wünschen anpassen.>>

Windows Vista, 7 und 8

Markieren per Checkbox

Mehrere Dateien und Ordner markieren Sie im Windows-Explorer mit gedrückter Taste [Strg]. Wenn Sie dabei die Taste versehentlich loslassen, war die Mühe umsonst. Komfortabler geht es mit Checkboxen.>>

Windows 7 und 8

Rettungsscheibe mit Reparatur-Tools

So erstellen Sie unter Windows 7 und 8 mit wenigen Tastendrucken eine Rettungs-DVD mit Tools, die das System reparieren, wenn ein schwerwiegender Fehler auftritt.>>

Windows 7

Schnelle PDF-Ansicht

Ist auf Ihrem PC der Adobe Reader installiert, dann lassen sich PDF-Dateien schnell anzeigen, auch ohne das Programm erst zeitraubend zu starten.>>

Windows 7

Sicherheits-Check mit einem Klick

Ein kostenloses Tool für Windows 7 prüft alle Sicherheitseinstellungen Ihres PCs und verstärkt so den Schutz vor Viren und anderen Schädlingen.>>

Windows 7 und 8

„Computer“ erweitern

Im Windows-Explorer lässt sich der Bereich „Computer“ um eigene Einträge erweitern. Fügen Sie beispielsweise Dateien, Ordner und Programme in den Bereich „Computer“ ein.>>

Windows 7

Achtung, Schattenkopien

Wenn Sie Ihr Notebook verleihen, entfernen Sie zuvor alle vertraulichen Dateien. Doch Achtung: Unsichtbare Schattenkopien in Windows 7 speichern Dateien noch Monate, nachdem Sie sie gelöscht haben.>>

Windows-Explorer

Schneller Programmstart

Webseiten sowie viele Tools und Anwendungen starten Sie per Tastatureingabe direkt aus dem Windows-Explorer heraus. Sie nutzen dazu einfach die Adresszeile des Dateimanagers.>>

Windows Vista, 7 und 8

Super-Task-Killer einrichten

Ein selbst gebasteltes Mini-Tool beendet automatisch alle Programme, die nicht mehr reagieren. Sie brauchen dazu nur eine Verknüpfung anzulegen.>>

Windows XP, 7 und 8

Versteckter Freigabe-Assistent

Dateien und Ordner geben Sie über die „Eigenschaften“ im Windows-Explorer für das lokale Netzwerk frei. Deutlich einfacher geht es mit einem kaum bekannten Assistenten.>>