com!-Academy-Banner
Windows 7

Google Drive im Startmenü

von - 26.08.2013
Windows erlaubt es eigentlich nicht, einen Ordner wie Google Drive in das Startmenü einzufügen. Mit einem Trick kriegen Sie das trotzdem hin.
Dazu zweckentfremden Sie ein ungenutztes Startmenüelement, beispielsweise die „TV-Aufzeichnungen“.
Ein Trick bringt Google Drive in das Startmenü
Ein Trick bringt Google Drive in Ihr Startmenü.
Klicken Sie zuerst mit der rechten Maustaste auf „Start“ und wählen Sie „Eigenschaften, Anpassen…“. Aktivieren Sie nun unter „TV-Aufzeichnungen“ die Option „Als Verknüpfung anzeigen“.
Danach klicken Sie mit der rechten Maustaste im Startmenü auf das jetzt sichtbare „TV-Aufzeichnungen“ und wählen „Eigenschaften“.
Navigieren Sie zu „Bibliothek, Ordner hinzufügen…“ und wählen Sie das Verzeichnis von Google Drive mit „Ordner aufnehmen“ aus. Markieren Sie jetzt die Bibliothek „Öffentliche TV-Aufzeichnungen“ und nehmen Sie diese mit „Entfernen“ aus der Liste.
Auf der Registerkarte „Allgemein“ ändern Sie noch den Namen der Verknüpfung.
Verwandte Themen