com!-Academy-Banner

Backup auf das NAS mit Robocopy

Datenspiegelung mit Robocopy

von - 02.07.2012
Datenspiegelung: Robocopy überwacht den Quell- und Zielordner. Robocopy überträgt alle Änderungen im Quellordner auf das Zielverzeichnis (Bild 2).
Datenspiegelung: Robocopy überwacht den Quell- und Zielordner. Robocopy überträgt alle Änderungen im Quellordner auf das Zielverzeichnis
Sie möchten den Datenbestand des PCs auf das NAS spiegeln. Dazu soll Robocopy den Quell- und Zielordner permanent überwachen. Alle Änderungen in der Quelle - auch Löschvorgänge - werden auf das Ziel übertragen. Die Spiegelung ist aber keine echte Synchronisation, da sie nur in eine Richtung funktioniert - nämlich von der Quelle zum Ziel.
So geht´s: Die Batch-Datei für die Datenspiegelung ist bis auf einen Parameter so aufgebaut wie die Batch-Datei für die Datensicherung:
robocopy "<X:\Quellordner>" "<\\server\Zielordner>" /MIR /ZB /MON:1 /MT:8 /FFT /DST / R:5 /Log+:"C:\Robocopy\Daten spiegelung.txt"
Der Parameter „/S“ wird bei der Spiegelung durch den Schalter /MIR ersetzt. Das bedeutet der Parameter:
/MIR veranlasst Robocopy, das angegebene Quellverzeichnis auf das Zielverzeichnis auf dem NAS zu spiegeln. Das Kopier-Tool kopiert dann neue oder geänderte Dateien aus dem Quellverzeichnis in das Zielverzeichnis. Wenn Sie eine Datei oder einen Ordner in der Quelle löschen, entfernt Robocopy automatisch die Pendants im Zielverzeichnis.
Verwandte Themen