com!-Academy-Banner
Konferenzraum-Hardware

Huddle-Rooms für produktive Konferenzen

von - 25.10.2019
Huddle Room
Foto: CYCLONEPROJECT / shutterstock.com
Viele Unternehmen statten kleine Konferenzräume mit Collaboration-Hardware aus. Welche Geräte schlussendlich benötigt werden, muss individuell entschieden werden.
Sennheister SP 30
Sennheiser SP 30: Die Lösung für Audiokonferenzen eignet sich fürs Büro oder für unterwegs.
(Quelle: Sennheiser )
Für die einen ist es ein neues Buzzword in der ITK-Branche, für die anderen ein starker Trend in der Business-Kommunikation. Die Rede ist von Huddle-Rooms, kleinen Meeting-Räumen in Unternehmen. Der Begriff „Huddle“ kommt aus dem Sport; im American Football wird die kurze Versammlung eines Teams während der laufenden Partie zur Besprechung des nächsten Spielzugs oder zum gegenseitigen Anfeuern Huddle genannt. Im übertragenen Sinn passiert das auch in einem Huddle-Room: Mitarbeiter treffen sich in kleiner Runde und halten eine Projekt- oder Kundenbesprechung, eine Web-Konferenz oder eine Präsentation ab.
„Buzzword oder nicht - das liegt im Auge des Betrachters. Für manche Firmen ist es bereits ein Brot-und-Butter-Thema, das in die tägliche Arbeit und die Strategie mit einfließt“, sagt Gregor Knipper, Managing Director EMEA Central Region bei GN Audio. Und Ralf Kalker, Vertriebsleiter DACH bei Konftel, ergänzt: „Die Huddle-Rooms sind längst in der Realität der Unternehmen in Deutschland angekommen, nur der Begriff dafür ist noch nicht sonderlich stark verbreitet.“
Jabra PanaCast
Jabra PanaCast: Das Set besteht aus drei Kameras, die ein 180-Grad-Panoramasichtfeld bieten.
(Quelle: Jabra)
Dass Huddle-Rooms zunehmend genutzt werden, zeigt auch eine Studie von Frost & Sullivan. Demnach sollen im Jahr 2022 bereits 70 Prozent aller Videokonferenz-Meetings in Huddle-Rooms stattfinden.

Spontane Meetings

Verstärkt wird der Trend zu den kleinen Konferenzräumen auch durch die zunehmende Anzahl an Großraumbüros.„In einem modernen Großraum­büro müssen die Mitarbeiter in der Lage sein, sich auch kurzfristig in einem störungsfreien Umfeld zu treffen. Sie benötigen Räume, die Platz bieten für viele verschiedene Arten von Besprechun­gen - ob Face-to-Face oder virtuell“, erklärt auch Lars Riis Rasmussen, Senior Vice President Global Sales Enter­prise Solutions bei Sennheiser.
Verwandte Themen