com!-Academy-Banner

Design Thinking ist der Königsweg der Innovation

Prototyping als Königsweg

von - 28.01.2019
La Werkstadt
Breit aufgestellt: La Werkstadt - das Haus der Möglichkeiten - im schweizerischen Biel fördert den Austausch und coacht Firmen und Einzelpersonen.
(Quelle: La Werkstadt)
Design Thinking ist seit den Achtzigern bekannt. Die Methode gilt seit Anfang des Jahrtausends als der Königsweg zu innovativen und kundenzentrierten Produkten. Ganz bewusst wird versucht, eine Idee in Form eines Prototyps möglichst schnell konkret fassbar zu machen, nur um sie durch die dadurch gewonnenen Erkenntnisse im nächsten Schritt wieder anzupassen. Diese aus dem Silicon Valley stammende Innovationsmethode kann als neue akademische Disziplin betrachtet werden - oder einfach als strukturierter gesunder Menschenverstand.
Design Thinking geht konsequent vom Kundenbedürfnis aus, entwickelt in einem iterativen Prozess erste Lösungs­ansätze und prüft dann die technische Machbarkeit sowie die finanzielle Tragbarkeit. Alle drei Aspekte zusammen lassen nachhaltige Lösungen entstehen.
Je nach Schule ist der Innovationsprozess in unterschied­liche Schritte gegliedert und bringt andere Methoden zur Anwendung. Doch allen ist gemein, dass nicht in einem linearen, sicheren und im Voraus berechenbaren Prozess gearbeitet wird. Vielmehr setzt Design Thinking auf kleine Schritte vorwärts („no regret moves“) und regelmäßiges Austesten der erreichten Resultate mit dem Kunden.
Dieses Vorgehen ist im Grunde nichts anderes als ein strukturierter - meist gemeinschaftlicher - Lernprozess, an dessen Ende die nachhaltige Befriedigung des Kundenbedürfnisses steht. Wie bei einem natürlichen Lernprozess steht nicht die theo­retische Erkenntnis, wie das Bedürfnis befriedigt werden könnte, im Vordergrund, sondern der Weg, der über einen konkreten Lösungsansatz dazu führt.
10 Tipps zum Design Thinking
  • Ziel ist es, zu lernen und Annahmen zu überprüfen.
  • Prototyping ist kein Ergebnis, sondern eine Denk- und Arbeitshaltung.
  • Der Prototyp selbst ist nur das Mittel zum Zweck und nie das Ziel.
  • Nicht lange nachdenken, schnell entscheiden und Ge­danken sofort zu Papier bringen.
  • Keine Suche nach Perfektion, das bremst nur.
  • Eine Skizze sagt mehr als tausend Worte: Je konkreter das Bild, desto kleiner sind die Missverständnisse.
  • Probieren geht über Studieren: einen Gedanken testen. Bewertet wird später.
  • Feedback ist entscheidender als eigene Überzeugungen: genau zuhören.
  • Lange gedanklich flexibel bleiben und bereit sein, viele verschiedene Richtungen ­einzuschlagen.
  • Prototyping heißt experimentieren: Eine neue Idee braucht viele verschiedene Prototypen, bis sie Erfolg hat.
Verwandte Themen