com!-Academy-Banner
Sicherheit

73 Lücken in 25 Oracle-Produkten

von - 27.04.2011
Oracle: 73 Lücken in 25 Produkten
Oracle hat an seinem aktuellen Patchday 73 Sicherheitslücken geschlossen. Sie betreffen 25 Produktfamilien, die von Heimanwendern und Firmen genutzt werden.
In einem großen Rundumschlag schließt Oracle am April-Patchday 73 Sicherheitslücken in seinen Programmen. Betroffen sind unter anderem Unternehmensanwendungen wie Datenbank- und Application Server, Middleware oder die E-Business-Suite sowie die Personalmanagement-Software Peoplesoft. Wichtige Updates gibt es überdies für Produkte der Firma Sun, die Oracle im vergangenen Jahr übernommen hatte. Neben den Sicherheits-Updates für Open Office und Star Office handelt es sich um Aktualisierungen für das Betriebssystem Solaris, die Unternehmenslösung Glassfish und mehrere Java-Server-Komponenten.
Das Unternehmen weist darauf hin, dass es sich um gefährliche Sicherheitslücken handelt, von denen das Risiko ausgeht, dass Angreifer sie ausnutzen, um PCs von Privatnutzern oder ganze Firmennetze mit Schädlingen zu verseuchen - also etwa einen Virus ins System zu bringen. Oracle rät seinen Kunden deshalb, die Sicherheits-Patche so schnell wie möglich zu installieren. Der nächste Patch-Day ist für den 19. Juli vorgesehen.
Verwandte Themen