com!-Academy-Banner

China baut den schnellsten Supercomputer

Deutschlands schnellster Rechner steht in Stuttgart

von - 20.06.2016
Unter den Top 10: Mit einer Leistung von 5,6 Petaflops ist der Cray XC40 "Hazel Hen" im Höchstleistungszentrum HLRS bei Stuttgart der schnellste Rechner in Deutschland.
(Quelle: Cray )
Der schnellste Supercomputer aus Deutschland ist nach wie vor "Hazel Hen", der im Höchstleistungszentrum HLRS bei Stuttgart betrieben wird. Die Anlage rutschte mit einer Leistung von 5,6 Petaflops im Vergleich zur vorherigen Liste vom achten auf den neunten Platz, hat sich damit aber weiterhin unter den Top 10 halten können. Er ist Teil eines Clusters der Universität Stuttgart und der umliegenden Regionen. Unter anderem nehmen auch Bosch und Daimler dort Simulationsrechnungen für Mobilitätslösungen vor.
Europas schnellste Anlage ist "Piz Daint" am Schweizer Supercomputing Centre (CSCS). Der Supercomputer des Herstellers Cray wird mit Intel Xeon Prozessoren betrieben und kommt mit einer Leistung von 8,1 Petaflops auf den achten Platz.
Die Liste der "Top 500" wird alle sechs Monate im Rahmen der International Supercomputing Conference herausgegeben, die abwechselnd in Deutschland und in den USA stattfindet. Am Montag wurde sie zur offiziellen Eröffnung der Konferenz in Frankfurt am Main veröffentlicht. Die Liste geht auf Initiative des Mannheimer Informatikers Hans Werner Meuer zurück, der im Januar 2014 starb.
Verwandte Themen