com!-Academy-Banner

Welcher ERP-Anbieter ist der Beste?

SAP, Microsoft, IFS und Oracle im Detail

von - 25.11.2016

SAP

SAP
SAP ist die Nummer 1 in den Bewertungs-Kategorien Marktanteil und Payback-Periode.
(Quelle: Panorama Consulting)
SAP sei seit über vier Jahrzehnten im ERP-Geschäft und punktet vor allem bei großen, international operierenden Unternehmenskunden, loben die Analysten von Panorama Consulting. Getestet hat Panorama, das sei kritisch angemerkt, aber die eher "kleinen"  SAP-Lösungen Business One, Business ByDesign, Business All-in-One und SAP Hana. SAPs Paradeprodukt S/4 Hana fehlt in der Bewertung.

Oracle

Oracle
Mit Oracle gehen Kunden am schnellsten in den produktiven Einsatz. Aber die Implementations-Kosten (Total Cost of Ownership) reißen ein Loch von 5,7 Prozent in die Firmenkasse.
(Quelle: Panorama Consulting)
Oracle glänze vor allem durch hohe Flexibilität und Skalierbarkeit. Das Unternehmen hat intensiv Best-Practices-Anbieter eingekauft, und tut dies immer noch. Auf dem Prüfstand standen die Software-Suite Oracle Fusion Apps, die E-Business Suite, Peoplesoft, JD Edwards Enterprise One, JD Edwards World, Hyperion Financial Performance Management, Primavera Enterprise Project Portfolio Management und die Oracle Cloud.

Microsoft

Microsoft
Microsoft punktet im mittelständischen Markt, Die Wertung im Detail fällt aber eher mau aus.
(Quelle: Panorama Consulting)
An den ERP-Lösungen von Microsoft heben die Panorama-Analysten insbesondere den mehrsprachigen Support und die Multi-Währungs-Unterstützung hervor. Microsoft sei zudem ein Top-Performer im mittelständischen ERP-Markt. Schaut man sich allerdings die Benotung im Detail an, kommen hierzu Zweifel auf. Unter die Lupe nahm Panorama die Dynamics-Produktserien AX, CRM, GP, NAV, POS, RMS, SL.

IFS Applications

IFS Applications: Die Kundenwertung für den Funktionsumfang ist Spitze. Das schwedische Softwarehaus IFS ist in auf dem Weltmarkt aber noch relativ unbekannt.
(Quelle: Panorama Consulting)
Der Funktionsumfang der IFS Applications hat den Spitzenplatz erobert. Bewertet haben die Kunden den "Functional Score" auf einer Notenskala von 1 bis 5. Die Payback-Periode und die Implementationsdauer fällt jedoch recht lang aus. IFs Applications sei benutzerfreundlich und wegen seiner komponentenbasierten Bauweise flexibel einsetzbar, lobten die Analysten.
Insgesamt, so konstatiert Panorama, sind lediglich 10 Prozent der Kunden mit ihrem ERP-Anbieter unzufrieden oder gar sehr unzufrieden. Aber auch nur 12 Prozent sind sehr zufrieden. Die grosse Mehrheit zwischen den beiden Extrempolen äusserte sich zufrieden oder neutral. Die Zahlen gelten weltweit, der Fokus - so vermuten wir - wird jedoch eher auf dem nordamerikanischen Markt liegen.
Verwandte Themen