com!-Academy-Banner
Liquid Mode

Verbesserte PDF-Darstellung auf Smartphones

von - 06.10.2020
Adobe-Logo auf Smartphone-Bildschirm
Foto: Sam Kresslein / shutterstock.com
Eine aktuelle Studie von Adobe zeigt: 65 Prozent der US-Amerikaner frustriert es, längere Dokumente auf ihrem Smartphone lesen zu müssen, 45 Prozent hören mittendrin genervt auf oder lesen die Datei gar nicht erst.
Adobe Liquid Mode
Liquid Mode formatiert Text, Bilder und Tabellen im PDF-Reader auf Knopfdruck neu.
(Quelle: Bold )
Knapp drei Viertel (72 Prozent) würden Dokumentenprozesse jedoch gerne mobil erledigen - wenn die User Experience denn besser wäre. Mit Liquid Mode will Adobe das Leseerlebnis digitaler Dokumente auf mobilen Endgeräten verbessern.
Auf Knopfdruck formatiert der Liquid Mode Text, Bilder und Tabellen automatisch neu, um eine schnelle Navigation und Nutzung auch auf kleinen Bildschirmen zu ermöglichen. Mithilfe von Adobe Sensei ermöglicht es Liquid Mode zudem, verschiedene Formate wie Überschriften, Absätze, Bilder, Listen oder Tabellen zu identifizieren und ihre Hierarchie und Anordnung zu verstehen.
Auch eine intelligente Gliederung, ein- und ausklappbare Abschnitte sowie die Möglichkeit, Texte zu durchsuchen und so schneller durch Dokumente zu navigieren sind Teil des Liquid Modes. Sogar die Schriftgröße oder der Abstand zwischen Wörtern, einzelnen Zeichen und Zeilen lassen sich individuell anpassen. Und weil sich auch Bilder durch einfaches Antippen vergrößern lassen und Tabellen responsiv auf die Bildschirmgröße reagieren, entfällt auch das wechselnde Hinein- und Herauszoomen aus einzelnen Abschnitten.
Verwandte Themen