Markus Selinger

Neue Artikel des Autors


Windows XP

Schneller Crash-Shutdown

Wenn Windows abstürzt, blendet es oft Dialogfenster zum Beenden hängender Prozesse ein. Das verzögert das Herunterfahren. Mit einer Registry-Änderung läuft der Neustart viel schneller ab.>>

Windows 7, Vista

Browser-Direktstart

Einige Internetseiten — insbesondere Webauftritte mancher Banken — erfordern den Einsatz des Internet Explorers. Falls Firefox Ihr Standardbrowser ist, starten Sie einzelne Seiten direkt mit dem Internet Explorer.>>

Windows XP

Schlanke Suche nach Dateien

Der Suchassistent von Windows XP ist in der Standardeinstellung mit zahlreichen Abfragen und Animationen überfrachtet. Ein Registry-Eingriff vereinfacht die Suchabfrage.>>

Windows XP

Windows schmucklos schneller

Betagten PCs machen Sie Beine, indem Sie sämtlichen Windows-Firlefanz über Bord werfen.>>

Windows XP Pro

Symbole in der Taskleiste verstecken

In der Taskleiste sammeln sich mit der Zeit jede Menge Icons an, die sich normalerweise nicht ausblenden lassen. So blenden Sie die Icons trotzdem aus.>>

Windows XP

Ordner aufklappen

Wenn Sie im Windows-Explorer viele Verzeichnisse samt Unterverzeichnissen aufklappen, bedeutet das viele Mausklicks. Mit einem Shortcut öffnen Sie den kompletten Verzeichnisbaum viel schneller.>>

Windows XP

Zugriff auf Programme sperren

Für bestimmte Nutzer eines Computers lässt sich gezielt der Zugriff auf einzelne Anwendungen sperren. Die Sperrung nehmen Sie in der Registry vor.>>

Windows XP

Shutdown beschleunigen

Oft braucht Windows beim Herunterfahren sehr lange, um Dienste und Programme zu beenden. Der Vorgang lässt sich beschleunigen.>>

Windows XP

Icon-Cache vergrößern

Wenn Sie Windows gestartet oder eine Anwendung geschlossen haben, sind oft statt der Desktop-Icons zunächst weiße Felder zu sehen. Um diesen Effekt zu verhindern, vergrößern Sie den Icon-Cache.>>

Windows Vista und 7

Geheime Defender-Funktion

Das in Windows integrierte Tool zum Entfernen bösartiger Software - kurz Defender - schützt vor Spyware. Das Tool arbeitet im Hintergrund. Bei Bedarf rufen Sie den Defender aber auch direkt auf.>>