Windows XP

Windows XP kam im Oktober 2001 auf den Markt. Es ist das erste Betriebssystem für Heimanwender, das den Windows-NT-Kern nutzt und nicht mehr auf MS-DOS basiert.
Verwandte Themen

Windows XP

Sidebar für Windows XP

Die Sidebar mit praktischen Mini-Anwendungen ist ein Vista-Feature, das XP-Anwender neidisch machen könnte. Mit Thoosje Vista Sidebar 2.3 lassen sich ähnliche Sidebar-Gadgets auch unter Windows XP nutzen. >>

Windows 95 bis XP

Codecs auslesen

Wenn AVI-Dateien sich nicht abspielen lassen, fehlt oft nur der passende Codec. Das Open-Source-Programm Mediainfo 0.7.5.3 sagt Ihnen, welchen Codec Sie brauchen - und wo Sie ihn finden. >>

Sicheres Passwort merken

Sicher genug, um persönliche Daten zuverlässig zu schützen, sind nur komplexe Passwörter. Schaffen Sie sich eine Eselsbrücke, um sich auch schwierige Zeichenfolgen leicht zu merken. >>

Windows XP

Windows-Update-Katalog nutzen

Um Ihr Betriebssystem aktuell zu halten, suchen Sie bei Bedarf selbst die benötigten Patches im Update-Katalog von Microsoft direkt aus Windows heraus. >>

Windows XP und Vista

Windows-Registry sichern

Legen Sie unbedingt eine Sicherheitskopie der Registry an, bevor Sie Änderungen vornehmen. Ein fehlerhafter Eintrag kann dazu führen, dass Programme abstürzen oder der PC nicht mehr hochfährt. >>

Windows XP Home

Zugriffsrechte festlegen unter XP Home

In Windows XP Home lassen sich im Unterschied zur Professional-Version nur begrenzt Dateirechte festlegen. Ein Trick umgeht die Beschränkung. >>

Windows XP

Zwischenablage speichern

Die Zwischenablage ist ein praktisches Instrument zum wiederholten Kopieren, allerdings geht ihr Inhalt verloren, sobald etwas anderes kopiert werden soll. >>

Windows

Kommandozeile starten

Die Kommandozeile dient zur Ausführung von DOS-Kommandos und zum schnellen Aufruf von Systemprogrammen. Manche Windows-Tools erreichen Sie sogar nur auf diesem Weg. >>

Windows XP, Vista

Im Geräte-Manager alle Geräte anzeigen

Der Geräte-Manager zeigt nur die aktuell installierten Geräte an. Dadurch lassen sich die Treiber von bereits ausgebauten Komponenten nicht mehr entfernen. >>