com!-Academy-Banner
Windows 8 Setup-Stick

UEFI-Setup funktioniert nicht

von - 22.12.2014
USB-Stick mit Windows
Wenn das UEFI-BIOS den erstellten Setup-Stick für Windows 8 nicht erkennt, liegt das wahrscheinlich an einer falschen Formatierung des Sticks. com! zeigt was hilft.
Wenn sich der frisch erstellte Setup-Stick mit der 64-Bit-Version von Windows 8 nicht im UEFI-Mode starten lässt oder der USB-Stick gar nicht erst im Boot-Menü als Startmedium angezeigt wird, kann das am Dateisystem des USB-Sticks liegen. So beheben Sie das Problem.
Format-Dialog-in-Windows
Kein NTFS: UEFI kann keine mit NTFS formatierten Setup-Sticks lesen. Formatieren SIe diese in FAT16 oder FAT32 um.
Wahrscheinlich ist der USB-Stick mit dem NTFS-Dateisystem formatiert, das von UEFI nicht gelesen werden kann. Damit UEFI von einem Datenträger starten kann, muss dieser FAT-16- oder FAT32-formatiert sein. Um den Setup-Stick fit für UEFI zu machen, kopieren Sie den Inhalt des Setup-Sticks in einen leeren Ordner auf der Festplatte. Formatieren Sie dann den USB-Stick in der Windows-Datenträgerverwaltung mit dem FAT32-Dateisystem und kopieren Sie zum Schluss die Setup-Dateien, die Sie zuvor auf die Festplatte gesichert haben, wieder auf den USB-Stick.
Verwandte Themen